Newsticker
Umfrage: Nur jeder vierte Ungeimpfte will sich noch impfen lassen
  1. Startseite
  2. Wissenschaft
  3. Kaffee: Koffein: Kaffee verliert Wirkung nach drei Nächten mit wenig Schlaf

Kaffee
22.06.2016

Koffein: Kaffee verliert Wirkung nach drei Nächten mit wenig Schlaf

Wirkung: Kaffee wirkt nicht endlos gegen Müdigkeit.
Foto: Tobias Hase (dpa)

Koffein im Kaffee hat eine Wirkung gegen Müdigkeit - wirkt aber nicht endlos. Eine Studie hat nun die Wirkungsdauer untersucht.

Kaffee wirkt dank Koffein Wunder gegen Müdigkeit. Auf diese Wirkung schwören viele Menschen. Die Müdigkeit lässt sich damit in den Griff bekommen und der Tag gleich viel besser starten. Doch lässt sich wenig Schlaf auch auf Dauer mit Kaffee ausgleichen? Wissenschaftler haben das genauer untersucht und die Ergebnisse in dem Fachblatt American Academy of Sleep Medicine veröffentlicht.

Das erste Ergebnis: Kaffee wirkt tatsächlich gegen Müdigkeit und hat somit einen Effekt nach wenig Schlaf. Das ist wenig überraschend. Doch es zeigte sich außerdem: Die Wirkung von Kaffee ist begrenzt. Doch wie lange wirkt Koffein denn nun?

Koffein-Wirkung: Kaffee wirkt nur eine bestimmte Zeit

Die Wirkung von Kaffee liegt bei zwei Tagen. In dieser Zeit wirkte das Koffein nämlich deutlich effektiver gegen Müdigkeit als es die Placebos taten. Ab dem dritten Tag ließ die Koffein-Wirkung aber nach: Kaffee wirkte dann nicht mehr gegen Müdigkeit.

Zu diesem Ergebnis sind die Wissenschaftler gekommen. Um die Wirkung von Kaffee und Koffein zu untersuchen, durften die Probenden in der Studie nur eine begrenzte Zeit schlafen: Nämlich fünf Nächte lang jeweils nur fünf Stunden. Danach mussten die Teilnehmer am Tag immer Aufmerksamkeitstests lösen.

Eine Hälfte bekam dabei Koffein, das in etwa zwei bis drei Tassen Kaffee entspricht. Die andere Gruppe erhielt nur Placebos. So fanden die Wissenschaftler heraus, wie lange Kaffee bei diesem Level von Schlafentzug wirkt.

Wirkung von Kaffee: Wie lange wirkt Koffein?

Für Kaffee-Trinker bedeutet das Ergebnis laut der Studie: Wer mal einen oder zwei Tage nur wenig Schlaf bekommt, kann seine Müdigkeit mit Kaffee ausgleichen. Dann ist die Wirkung von Koffein aber auch erschöpft. Langfristig wirkt Kaffee nicht bei Schlaf von fünf Stunden oder weniger - der aber sowieso als ungesund gilt.

Das sind zumindest die Ergebnisse der Studie zur Wirkungsdauer von Kaffee. Allerdings untersuchten die Wissenschaftler auch nur an insgesamt 48 Probanden, ob Koffein besser wirkt als Placebos. Die Ergebnisse sind somit mit Vorsicht zu genießen, bis mehr und größere Studien sie bestätigen können. AZ

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.