Weiter mit Tracking durch Dritte

Besuchen Sie unsere Website mit personalisierter Werbung und Werbetracking durch Dritte. Details und Informationen zu Cookies, Verarbeitungszwecken sowie Ihrer jederzeitigen Widerrufsmöglichkeit finden Sie in der Datenschutzerklärung und in den Privatsphäre-Einstellungen.

Weiter mit dem PUR-Abo

Nutzen Sie unser Angebot ohne Werbetracking durch Dritte für 4,99 Euro/Monat. Kunden mit einem PLUS-Paket zahlen nur 0,99 Euro/Monat. Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des PUR-Abos finden Sie in der Datenschutzerklärung.

Zum Angebot Bereits PUR-Abonnent? Hier anmelden

Tracking durch Dritte: Zur Finanzierung unseres journalistischen Angebots spielen wir Ihnen Werbung aus, die von Drittanbietern kommt. Zu diesem Zweck setzen diese Dienste Tracking-Technologien ein. Hierbei werden auf Ihrem Gerät Cookies gespeichert und ausgelesen oder Informationen wie die Gerätekennung abgerufen, um Anzeigen und Inhalte über verschiedene Websites hinweg basierend auf einem Profil und der Nutzungshistorie personalisiert auszuspielen.

Verarbeitungszwecke:
Informationen auf einem Gerät speichern und/oder abrufen

Für die Ihnen angezeigten Verarbeitungszwecke können Cookies, Gerätekennungen oder andere Informationen auf Ihrem Gerät gespeichert oder abgerufen werden.

Personalisierte Anzeigen und Inhalte, Anzeigen und Inhaltsmessungen, Erkenntnisse über Zielgruppen und Produktentwicklungen

Anzeigen und Inhalte können basierend auf einem Profil personalisiert werden. Es können mehr Daten hinzugefügt werden, um Anzeigen und Inhalte besser zu personalisieren. Die Performance von Anzeigen und Inhalten kann gemessen werden. Erkenntnisse über Zielgruppen, die die Anzeigen und Inhalte betrachtet haben, können abgeleitet werden. Daten können verwendet werden, um Benutzerfreundlichkeit, Systeme und Software aufzubauen oder zu verbessern.

▌▉▍▉▉▍▉▌▌▉▍▉▌ ▉▌▌▉▍▉▌▌▉▍▉▍▉▍ ;▌▉▍▉▉▍▉▌▌▉▍▉▌
Newsticker
Russische Polizei nimmt Hunderte Teilnehmer bei Anti-Kriegs-Protesten fest
  1. Startseite
  2. Wissenschaft
  3. Krebs: Ein Enzym macht Bauchspeicheldrüsenkrebs resistent gegen Therapie

Krebs
27.02.2016

Ein Enzym macht Bauchspeicheldrüsenkrebs resistent gegen Therapie

Enzym macht Bauchspeicheldrüsenkrebs gegen Chemotherapie resistenz.
Foto: Frank Leonhardt (dpa)/Symbol

Ein Enzym, das von Bauchspeicheldrüsenkrebs produziert wird, macht ihn resistent. Deshalb wirkt die Chemotherapie oft nicht. Dabei ist Bauchspeicheldrüsenkrebs besonders aggressiv.

Krebs in der Bauchspeicheldrüse führt oft sehr schnell zum Tod. Und Bauchspeicheldrüsenkrebs ist besonders gefährlich. Häufig liegt das daran, dass der Tumor spät entdeckt wurde und schon Metastasen gebildet hat. In so einem Fall kann der Krebs schlecht operiert werden. Außerdem spricht Bauchspeicheldrüsenkrebs häufig sehr schlecht auf die Behandlung mit einer Chemotherapie an, da die Tumore resistent sind.

Forscher des Deutschen Krebsforschungszentrum (DKFZ) und des Stammzellinstitut HI-STEM in Heidelberg haben nun herausgefunden, woran diese Medikamentenresistenz liegen könnte.

Enzym macht Bauchspiecheldrüsenkrebs reistent gegen Medikamente

In einer aktuellen Studie, die die Wissenschaftler im der Zeitschrift "Nature medicine" veröffentlichten, weisen die Forscher nach, dass die Tumore das Enzym CYP3A5 produzieren. Es macht sie gegen Chemotherapien resistent. "Die Pankreas-Tumorzellen machen sich diese Enzymkaskade zunutze und bauen damit Medikamente ab, bevor sie überhaupt wirken können", sagt die Erstautorin der Studie Elisa Noll. "So sind sie gegen viele derzeit verwendete Krebsmedikamente resistent."

In ihrer Forschung blockierten die Wissenschaftler das Enzym bei Mäusen mit Bauchspeicheldrüsenkrebs - mit guten Ergebnissen: "Es ist uns bereits gelungen, das Enzym in den Tumorzellen und sogar in tumortragenden Mäusen gezielt zu blockieren, und die Zellen dadurch für die Medikamente wieder empfindlich zu machen. Wir hoffen nun, Substanzen zu finden, die wir auch beim Patienten einsetzen können", sagte Martin Sprick.

Bauchspeicheldrüsenkrebs: Enzym CYP3A5 macht Chemotherapie wirkungslos

Etwa 20 Prozent der Bauchspeicheldrüsentumore sind von Anfang an resistent gegen Chemotherapie. Bei vielen anderen könne eine Resistenz erst im Laufe der Zeit hinzukommen, vermuten die Heidelberger Forscher. Darauf deuten verschiedene Untersuchungsergebnisse hin.  Auch andere Krebsarten wie etwa ein Magenkarzinom oder Leberkrebs bilden anscheinend das Enzym und machen sie gegen Chemotherapien resistent. Mit den neuen Erkenntnissen können die Therapie von Patienten mit Bauchspeicheldrüsenkrebs vereinfacht werden. hhc

Lesen Sie dazu auch
Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.