Newsticker
RKI registriert 6922 Corona-Neuinfektionen
  1. Startseite
  2. Wissenschaft
  3. Mars-Bild: Curiosity entdeckt geheimnisvolle Pyramide auf dem Mars. Oder?

Mars-Bild
24.06.2015

Curiosity entdeckt geheimnisvolle Pyramide auf dem Mars. Oder?

Der Marsrover Curiosity hat eine Art Pyramide auf dem Mars entdeckt. Das berichten einige Medien dieser Tage. Klickträchtig...
Foto: Nasa

Verschwörungsfans aufgepasst! Der Marsrover Curiosity hat angeblich eine Pyramide auf dem Mars entdeckt. Das berichten mehrere Online-Medien dieser Tage. Klickträchtig...

Curiosity entdeckt geheimnisvolle Pyramide auf dem Mars: Mit dieser Überschrift kann eigentlich nichts mehr schiefgehen. Zumindest für Medien, die auf viele Klicks angewiesen sind, also Artikelaufrufe, die dank Werbevermarktung ein paar Cent in die Kasse bringen. Was dann hinter der verheißungsvollen Überschrift tatsächlich steckt, steht auf einem anderen Blatt. Aber dazu gleich mehr.

Curiosity jedenfalls, der fleißige Marsrover der Nasa, hat mal wieder Fotos des Roten Planeten zur Erde geschickt. Seit gut drei Jahren ist der Roboter auf unserem Nachbarplaneten unterwegs und fotografiert praktisch jeden Stein, der ihm unter die sechs Rollen kommt.

Auf dem Curiosity-Bild, das derzeit seine Runde durch die Online-Medien macht, ist nun so etwas wie ein pyramidenförmiges Gebilde zu sehen. So formulieren es jedenfalls die Kollegen von Welt Online. "Spuren einer alten Kultur? - Curiosity entdeckt Pyramide auf dem Mars" spekuliert Bild da schon weitaus forscher - während Focus Online mit Sätzen wie "Spektakuläre Aufnahme" und "Beweis für Leben auf dem Mars?" geradezu virtuelle Schnappatmung bekommt.

Tatsache ist: Auf eben jenem Curiosity-Bild  ist wirklich etwas pyramidenartiges zu sehen, eine Erhöhung mit ziemlich geraden Kanten und einer ausgeprägten Spitze. Dass es sich dabei um ein Bauwerk handeln könnte, dafür gibt es freilich keinerlei Beweise - was Verschwörungsfans (und diverse Medien) natürlich nicht daran hindert, genau über Selbiges zu spekulieren.

Ist so groß wie wie ein Kleinwagen und untersucht seit fast drei Jahren den Roten Planeten: Roboter Curiosity.
Foto: NASA/EPA (dpa)

Etwas wahrscheinlicher dürfte sein, dass es sich bei dem Aliens-Bauwerk letztlich um einen vom Staub abgeschliffenen Felsen oder Ähnliches handelt. Diese Meldung würde allerdings, zugegeben, weitaus weniger Klicks bringen...  

Pyramide auf dem Mars - und auf Ceres?

Als wäre die geheimnisvolle Mars-Pyramide noch nicht genug, liefert die US-Raumfahrtorganisation Nasa Fans der gepflegten Verschwörung dieser Tage auch ein zweites Rätsel frei ins Haus: Die Raumsonde Dawn hat nämlich aus 22.000 Kilometern Entfernung Bilder vom Zwergplaneten Ceres geschickt, auf denen rätselhafte Flecken zu erkennen sind.

Solche Flecken wurden bisher auf keinem anderen Körper des Sonnensystems beobachtet. Die Entdeckung ist nach DLR-Angaben eine kleine Sensation. "Ein spannendes Phänomen, das uns sicher noch überraschen wird", sagte DLR-Planetenforscher und Mitglied im Kamerateam der Dawn-Mission, Professor Ralf Jaumann.

Herkunft, Struktur und Zusammensetzung der Flecken sind noch völlig unklar. Auch die Nasa mag sich da nicht festlegen - und fragt lieber auf einer speziellen Webseite den interessierten Laien: Steine? Ein Vulkan? Eis auf Ceres?

Vielleicht sind die Pyramiden-Bauer vom Mars auch einfach ein paar Kilometer weiter geflogen. Die Kollegen von n-tv jedenfalls spekulieren schon über das "Geheimnis der Großen Pyramide von Ceres". Klingt klickträchtig... bo

Das mit dem "Hubble"-Weltraumteleskop aufgenommene Bild zeigt die jüngste Sternexplosion in der Milchstraße. Die am Dienstag (29.08.2006) veröffentlichte Aufnahme zeigt die zerfledderten Reste der Supernova-Explosion Cassiopeia A, die vor 340 Jahren am irdischen Firmament zu beobachten war. Zu erkennen sind die Explosionstrümmer, die mit bis zu 50 Millionen Kilometern pro Stunde ins All rasen: Sauerstoff leuchtet auf dem Bild grün, Schwefel rot und violett, Wasserstoff sowie Stickstoff blau, wie das europäische "Hubble"-Zentrum in Garching bei München erläuterte. Foto: ESA & NASA +++(c) dpa - Bildfunk+++
12 Bilder
Die faszinierenden Bilder von Hubble
Foto: Esa & Nasa
Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren