Newsticker
Roche erhält EU-Zulassung für sein Medikament Roactemra bei Covid-19
  1. Startseite
  2. Wissenschaft
  3. Migräne: Therapie mit grünem Licht soll gegen Migräne helfen

Migräne
20.05.2016

Therapie mit grünem Licht soll gegen Migräne helfen

Bei Migräne soll grünes Licht helfen.
Foto: Oliver Killig (dpa)

Migräne soll sich durch grünes Licht bekämpfen lassen. Betroffene leiden bei einem Migräneanfall unter Lichtempfindlichkeit. Warum grünes Licht trotzdem als Therapie helfen soll.

Grünes Licht gegen Migräne? Wer einen Migräneanfall erleidet, ist meist sehr lichtempfindlich. Besonders helles Licht verschlimmert die meist hämmernden Kopfschmerzen bei Migräne deutlich. Die einzige Ausnahme: grünes Licht. Das berichten das Forscher-Team um Professor Rami Brustein vom Beth Israel Deconess Medical Center (BIDMC) und der Harvard Medical School in der Fachzeitschrift Brain.

Im Rahmen der Studie gaben etwa 80 Prozent der Probanden mit Migräne an, dass ihre Kopfschmerzen bei hohen Lichtintensitäten schlimmer wurden. Das galt für alle Farben des Lichts - außer grün. Tatsächlich verringerte grünes Licht sogar die Lichtempfindlichkeit der Migräne-Patienten. In geringerer Intensität, also gedämpftes grünes Licht, half außerdem die Schmerzen zu lindern, so die Forscher.

Migräne: Kopfschmerzen mit grünem Licht bekämpfen

Der Grund für die positive Auswirkung von gedämpftem grünen Licht bei Migräne auf den Kopfschmerz könnten elektrische Signale in Auge und Gehirn sein, die bei der Lichteinwirkung entstehen. Das grüne Licht löst im Vergleich zu anderen Lichtfarben die kleinsten elektrischen Signale in der Netzhaut des Auges aus, wie die Forscher nach weiteren Versuchen feststellten.

Burstein hofft, dass Patienten mit Migräne schon bald von den Forschungsergebnissen profitieren können - beispielsweise durch Lampen, die grünes Licht mit niedriger Intensität ausstrahlen. Auch die Entwicklung von Sonnenbrillen, die jegliches Licht außer reinem Grün filtern, zählt zu den Zukunftsvisionen der Forscher.

Migräne: Was hilft außer grünes Licht?

Grünes Licht soll ein Mittel gegen Migräne sein. Betroffene setzen aber auch gebräuchliche Schmerzmittel wie Aspirin oder die extra gegen Migräne entwickelten Triptane ein.

Lesen Sie dazu auch

Außerdem entwickeln Wissenschaftler zurzeit ein neues Medikament gegen Migräne. Es soll das Eiweißmolekül CGRP hemmen, das bei einem Migräneanfall das Schmerzempfinden erhöht. Für Migräne-Patienten gibt es also die Hoffnung, dass künftige Medikamente effektiver gegen Kopfschmerzen helfen. AZ

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.