Weiter mit Tracking durch Dritte

Besuchen Sie unsere Website mit personalisierter Werbung und Werbetracking durch Dritte. Details und Informationen zu Cookies, Verarbeitungszwecken sowie Ihrer jederzeitigen Widerrufsmöglichkeit finden Sie in der Datenschutzerklärung und in den Privatsphäre-Einstellungen.

Weiter mit dem PUR-Abo

Nutzen Sie unser Angebot ohne Werbetracking durch Dritte für 4,99 Euro/Monat. Kunden mit einem bestehenden Abo (Tageszeitung, e-Paper oder PLUS) zahlen nur 0,99 Euro/Monat. Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des PUR-Abos finden Sie in der Datenschutzerklärung.

Zum Angebot Bereits PUR-Abonnent? Hier anmelden

Tracking durch Dritte: Zur Finanzierung unseres journalistischen Angebots spielen wir Ihnen Werbung aus, die von Drittanbietern kommt. Zu diesem Zweck setzen diese Dienste Tracking-Technologien ein. Hierbei werden auf Ihrem Gerät Cookies gespeichert und ausgelesen oder Informationen wie die Gerätekennung abgerufen, um Anzeigen und Inhalte über verschiedene Websites hinweg basierend auf einem Profil und der Nutzungshistorie personalisiert auszuspielen.

Verarbeitungszwecke:
Informationen auf einem Gerät speichern und/oder abrufen

Für die Ihnen angezeigten Verarbeitungszwecke können Cookies, Gerätekennungen oder andere Informationen auf Ihrem Gerät gespeichert oder abgerufen werden.

Personalisierte Anzeigen und Inhalte, Anzeigen und Inhaltsmessungen, Erkenntnisse über Zielgruppen und Produktentwicklungen

Anzeigen und Inhalte können basierend auf einem Profil personalisiert werden. Es können mehr Daten hinzugefügt werden, um Anzeigen und Inhalte besser zu personalisieren. Die Performance von Anzeigen und Inhalten kann gemessen werden. Erkenntnisse über Zielgruppen, die die Anzeigen und Inhalte betrachtet haben, können abgeleitet werden. Daten können verwendet werden, um Benutzerfreundlichkeit, Systeme und Software aufzubauen oder zu verbessern.

▌▉▍▉▉▍▉▌▌▉▍▉▌ ▉▌▌▉▍▉▌▌▉▍▉▍▉▍ ;▌▉▍▉▉▍▉▌▌▉▍▉▌
Newsticker
Angela Merkel räumt im Umgang mit Russland Versäumnisse ein
  1. Startseite
  2. Wissenschaft
  3. Multiple Sklerose: Warum eine frühzeitige Diagnose bei Multiple Sklerose effektiv sein kann

Multiple Sklerose
28.05.2016

Warum eine frühzeitige Diagnose bei Multiple Sklerose effektiv sein kann

Multiple Sklerose bringt auch Lähmung mit sich.
Foto: Patrick Pleul (dpa)

Auch wenn es bisher keine Heilung gibt, kann Multiple Sklerose mit einer Therapie behandelt werden - besonders bei einer frühen Diagnose. Die MS-Symptome sind sehr unterschiedlich.

Multiple Sklerose kann behandelt werden. Gerade eine frühe Diagnose und dementsprechend ein schneller Therapiebeginn können Beschwerden mildern. Deshalb sollte man bei dem Verdacht auf Multiple Sklerose (MS) so schnell wie möglich zum Arzt gehen. Neurologen können mögliche Symptome abklären.

Der Berufsverband Deutscher Nervenärzte (BVDN) betont, dass eine vorbeugende Therapie bei Multipler Sklerose eine spätere Behinderung verzögern oder sogar verhindern kann. Deshalb ist die Früherkennung bei besonders wichtig.

Multiple Sklerose: Erste Symptome treten zwischen 20 und 40 Jahren

Der (BVDN) betont, dass die Symptome von Multipler Sklerose unterschiedlich ausfallen können, da die chronische Entzündung verschiedene Areale des Nervensystems angreifen kann. Zu Frühsymptomen gehören demnach häufig Empfindungen wie ein Kribbeln in Armen und Beinen, Schwäche oder Taubheit.

Auch Sehstörungen, etwa Doppelbilder oder eine Art dichter Nebel, gehören zu ersten Anzeichen von Multipler Sklerose. Ist der Gleichgewichtssinn betroffen, so treten auch Übelkeit und Schwindel auf. Die ersten Symptome Multipler Sklerose treten im Alter zwischen 20 und 40 Jahren auf.

MS: Therapie zur Verbesserung der motorischen Fähigkeiten

Auch wenn Multiple Sklerose bislang nicht heilbar ist, so lässt es sich doch behandeln. Dabei steht die Verbesserung der motorischen Fähigkeiten im Vordergrund. So sollen MS-Patienten möglichst lange alleine ihren Alltag bewältigen und ihren Beruf ausüben können.

dpa/tmn/sh

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.