Weiter mit Tracking durch Dritte

Besuchen Sie unsere Website mit externen Inhalten, personalisierter Werbung und Werbetracking durch Dritte. Details und Informationen zu Cookies, Verarbeitungszwecken sowie Ihrer jederzeitigen Widerrufsmöglichkeit finden Sie in der Datenschutzerklärung und in den Privatsphäre-Einstellungen.

Weiter mit dem PUR-Abo

Nutzen Sie unser Angebot ohne Werbetracking durch Dritte für 4,99 Euro/Monat. Kunden mit einem bestehenden Abo (Tageszeitung, e-Paper oder PLUS) zahlen nur 0,99 Euro/Monat. Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des PUR-Abos finden Sie in der Datenschutzerklärung.

Zum Angebot Bereits PUR-Abonnent? Hier anmelden

Tracking durch Dritte: Zur Finanzierung unseres journalistischen Angebots spielen wir Ihnen Werbung aus, die von Drittanbietern kommt. Zu diesem Zweck setzen diese Dienste Tracking-Technologien ein. Hierbei werden auf Ihrem Gerät Cookies gespeichert und ausgelesen oder Informationen wie die Gerätekennung abgerufen, um Anzeigen und Inhalte über verschiedene Websites hinweg basierend auf einem Profil und der Nutzungshistorie personalisiert auszuspielen.

Externe Inhalte: Zur Ergänzung unserer redaktionellen Texte, nutzen wir in unseren Angeboten externe Inhalte und Dienste Dritter („Embeds“) wie interaktive Grafiken, Videos oder Podcasts. Die Anbieter, von denen wir diese externen Inhalten und Dienste beziehen, können ggf. Informationen auf Ihrem Gerät speichern oder abrufen und Ihre personenbezogenen Daten erheben und verarbeiten.

Verarbeitungszwecke:
Informationen auf einem Gerät speichern und/oder abrufen

Für die Ihnen angezeigten Verarbeitungszwecke können Cookies, Gerätekennungen oder andere Informationen auf Ihrem Gerät gespeichert oder abgerufen werden.

Personalisierte Anzeigen und Inhalte, Anzeigen und Inhaltsmessungen, Erkenntnisse über Zielgruppen und Produktentwicklungen

Anzeigen und Inhalte können basierend auf einem Profil personalisiert werden. Es können mehr Daten hinzugefügt werden, um Anzeigen und Inhalte besser zu personalisieren. Die Performance von Anzeigen und Inhalten kann gemessen werden. Erkenntnisse über Zielgruppen, die die Anzeigen und Inhalte betrachtet haben, können abgeleitet werden. Daten können verwendet werden, um Benutzerfreundlichkeit, Systeme und Software aufzubauen oder zu verbessern.

▌▉▍▉▉▍▉▌▌▉▍▉▌ ▉▌▌▉▍▉▌▌▉▍▉▍▉▍ ;▌▉▍▉▉▍▉▌▌▉▍▉▌
Newsticker
Selenskyj warnt vor der Rückkehr russischer Sportler zu den olympischen Spielen
  1. Startseite
  2. Wissenschaft
  3. Nasa-Sonde "Juno": Google Doodle heute zu "Juno"-Sonde: Nasa-Sonde erreicht Jupiter

Nasa-Sonde "Juno"
05.07.2016

Google Doodle heute zu "Juno"-Sonde: Nasa-Sonde erreicht Jupiter

Nach rund fünf Jahren Flug hat die Raumsonde "Juno", hier ein von der Nasa erstelltes Bild, den Jupiter erreicht.
Foto: NASA (dpa)

Das Google Doodle heute zur Nasa-Sonde "Juno" soll feiern, dass die Nasa-Sonde "Juno die Umlaufbahn des Jupiter erreicht hat. Google hat beim Doodle heute zudem eine Ansage parat.

"Juno": Die Nasa-Sonde erreicht den Jupiter und Google feiert das mit einem speziellen Doodle. Mit einem rund halbstündigen Antriebsmanöver positionierte sich "Juno" in einer Umlaufbahn um den größten Planeten unseres Sonnensystems.

Das Doodle zeigt jubelnde Wissenschaflter vor dem Hintergrund einer fiktive Weltraumkontrollstation auf der Erde. Der zweite Buchstabe "O" im Wort "Google" hat das Aussehen einer sich drehenden Sonde und soll sicherlich die "Juno" darstellen.

Google Doodle heute: Nasa-Sonde "Juno"

Die Sonde hatte sich nach Angaben der US-Raumfahrtbehörde Nasa zuvor den Gaswolken des Jupiter bis auf rund 4500 Kilometer - so nah wie kein anderes Raumfahrzeug zuvor. Mithilfe von "Juno" übermittelter Radiofrequenztöne kontrollierten Nasa-Wissenschaftler im Kontrollzentrum im kalifornischen Pasadena den Erfolg des Manövers.

Die unbemannte und hauptsächlich solarbetriebene Sonde war im August 2011 vom Weltraumbahnhof Cape Canaveral im US-Bundesstaat Florida gestartet. Bis Februar 2018 soll die rund 3500 Kilogramm schwere Sonde von der Größe eines Basketballfelds den Jupiter umkreisen und ihn mit ihren zahlreichen wissenschaftlichen Instrumenten untersuchen. Von der rund eine Milliarde Euro teuren Mission erhoffen sich die Forscher Erkenntnisse über die Entstehung unseres Sonnensystems.

Nasa-Sonde "Juno": Google Doodle heute lässt sich leicht teilen

Das Google Doodle heute zur Nasa-Sonde "Juno" lässt sich praktischerweise leicht teilen - der Button dazu befindet im Bild. Wer sich den Einbettungscode anzeigen lässt, erfährt außerdem: "Juno erreicht den Jupiter!" AZ/dpa

Lesen Sie dazu auch
Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.