Newsticker
Zahl der Corona-Toten erreicht den höchsten Stand seit Februar
  1. Startseite
  2. Wissenschaft
  3. Öko-Test: E-Zigaretten: Auch die Raucher-Alternative ist krebserregend

Öko-Test
29.04.2014

E-Zigaretten: Auch die Raucher-Alternative ist krebserregend

Öko-Test hat E-Zigaretten getestet.
Foto: Federico Gambarini, dpa/lnw (Symbolbild)

Öko-Test hat E-Zigaretten und die dazugehörigen Liquids getestet. Das Ergebnis ist mehr als besorgniserregend. Denn die inhalierten Stoffe sind alles andere als harmlos.

Die E-Zigarette soll eine harmlose Alternative für Raucher sein. Öko-Test hat verschiedene Modelle und die zugehörigen Flüssigkeiten, die sogenannten Liquids, getestet. Das Gesamturteil der Tester ist "ungenügend".

Das Rauchen ohne schlechtes Gewissen ist auch mit den E-Zigaretten nicht möglich, so das Fazit von Öko-Test. Mit nur einer Ausnahem wurden in allen Dämpfen der E-Zigaretten die krebserregenden Stoffe Formaldehyd und Acetaldehyd nachgewiesen. Laut Öko-Test sind die Mengen zwar deutlich geringer als bei normalen Zigaretten, aber immer noch bedenklich.

Darüber hinaus kritisierten die Tester, dass der Hauptbestandteil der Liquids, Propylenglykol, Nasen- und Rachenschleimhäute stark reizt und die Lungenfunktion beeinträchtigt.

Öko-Test: Nikotin in nikotinfreien Liquids

Auch sei in einigen Flüssigkeiten Nikotin gefunden worden, die eigentlich als nikotinfrei ausgezeichnet waren. Das sei besonders gravierend, da es sich bei Nikotin um ein starkes Gift handelt, heißt es bei Öko-Test. Werde dieses über die Haut aufgenommen, was beispielsweise beim Verschütten des Liquids passieren kann, könne es zu einer Vergiftung kommen. lisa

Lesen Sie dazu auch
Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.