Newsticker

Bayerns Innenminister Joachim Herrmann schließt erneute Grenzkontrollen nicht aus
  1. Startseite
  2. Wissenschaft
  3. Raumsonde "Dawn" zeigt Krater und Flecken von Zwergplanet Ceres

Astronomie

09.02.2015

Raumsonde "Dawn" zeigt Krater und Flecken von Zwergplanet Ceres

Die US-amerikanische Raumfahrtsonde "Dawn" (künstlerische Darstellung mit den Protoplaneten Ceres und Vista).
Bild: DPA

Die Raumsonde "Dawn" untersucht die Anfänge unseres Sonnensystems. Anfang März soll sie den Zwergplanet Ceres, einen Protoplanet, erreichen. Jetzt schickte sie detailreiche Bilder.

Die Weltraum-Mission "Dawn" (dt. "Morgendämmerung") ist etwas besonderes. Die Raumsonde hat bereits vor vier Jahren den Asteroid Vesta besucht. Dieser stammt ebenso wie "Dawns" neuestes Zielobjekt, der Protoplanet Ceres, aus der Frühzeit unseres Sonnensystems. Die Raumsonde "Dawn" soll so die Anfänge unseres Sonnensystems erkunden.

Der Zwergplanet Ceres ist ein Protoplanet, also ein unvollendeter Planet. Er hat einen mittleren Durchmesser von rund 950 Kilometern und ist somit das größte Objekt im Asteroidengürtel zwischen Mars und Jupiter. Anfang März soll die Raumsonde "Dawn" Ceres erreichen. Jetzt hat die Sonde die bislang detailreichsten Bilder des Zwergplanets an die Erde gefunkt.

Bilder von "Dawn": Asphalthelle Flecken auf Ceres gesichtet

"Dawn" ist mit einem deutschen Kamerasystem ausgestattet, das Bilder auch aus 145.000 Kilometern Entfernung ermöglicht. Raumsonde "Dawn" hat nun eine Seite von Ceres abfotografiert, die bisher noch nicht abgelichtet worden war. Das berichtete das Jet Propulsion Laboratory der Nasa am Donnerstag im kalifornischen Pesadena. Wie das Max-Planck-Institut für Sonnensystemforschung in Göttingen mitteilte, habe die Sonde eine Vierteldrehung von Ceres aufgezeichnet. Dabei seien helle Flecke und große Krater zu sehen - "hell" ist allerdings relativ, den Ceres ist schwarz wie Kohle. dpa/sh

Um die Sonne Kreisen zunächst die Planeten Merkur, Venus, Erde und Mars. Sie gehören zu den terrestrischen Planeten, da sie  aus festen Stoffen bestehen. Weiter außen kreisen die Gasplaneten Jupiter, Saturn, Uranus und Neptun. Sie bestehen überwiegend aus leichten Stoffen wie Wasserstoff und Helium.
18 Bilder
Das ist unser Sonnensystem
Bild: dpa
Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren