Newsticker
Bund und Länder planen Kontaktbeschränkungen für Ungeimpfte - Scholz für allgemeine Impfpflicht
  1. Startseite
  2. Wissenschaft
  3. Studie: Gefährlich: Abgepackter Salat ist ein idealer Ort für Salmonellen

Studie
24.11.2016

Gefährlich: Abgepackter Salat ist ein idealer Ort für Salmonellen

Gesundheitsrisiko abgepackter Salat: Dort können sich Salmonellen deutlich schneller vermehren, da die Blätter beschädigt sind.
Foto: Christian Charisius (dpa)

Salat in Plastiktüten abgepackt, ist für Salmonellen ein idealer Ort, um sich zu vermehren. Das zeigt eine Studie der Uni Leicester. Wieso die Tüten so gefährlich sind.

Man isst ihn meistens, wenn es mal schnell gehen muss, aber trotzdem das gute Gefühl haben will, etwas Gesundes gegessen zu haben: Fertig geschnittener und gewaschener Salat gehört in nahezu allen Supermärkten zum Sortiment. Die Universität Leicester hat jetzt die Ergebnisse einer Studie präsentiert, die den Blick auf die vermeintlich gesunde Zwischenmahlzeit verändern dürften. Dort heißt es, dass der fertig zubereitete und in Plastiktüten abgepackte Salat womöglich ein Gesundheitsrisiko darstellt.

Abgepackter Salat: Durchfall etc. durch Salmonellen ausgelöst

An der Universität Leicester wurde nachgewiesen, dass sich wegen des Pflanzensaftes an den Schnittstellen des Salates besonders gerne Salmonellen ansiedeln - und damit Erreger von Magen-Darm-Erkrankungen. Im Vergleich zu Kontrollgruppen vermehrten sich Salmonellen an beschädigten - also geschnittenen Salatblättern - teilweise um das 2.400-fache. Abgepackter Salat enthält hauptsächlich geschnittene Salatblätter.

Ähnliche Ergebnisse gab es bei Untersuchungen von Spinat. Besonders auffällig: Die Salmonellen entwickelten sich so rasant - noch bevor das Mindesthaltbarkeitsdatum abgelaufen war. Deswegen ist in Plastiktüten abgepackter Salat und Spinat eine Gefahr für die Gesundheit.

Schimmel auf Konfitüre mit mehr als 50 Prozent Zucker sollte großzügig abgehoben werden; bei weniger als 50 Prozent Zucker muss sie sofort weggeschmissen werden: Hier verteilen sich die Schimmelgiftpilze unsichtbar über das gesamte Lebensmittel. Falls der Zuckeranteil nicht nachvollziehbar ist, sollte man verschimmelte Konfitüre lieber entsorgen.
17 Bilder
So lange halten Lebensmittel wirklich
Foto: Franziska Koark, dpa

Ziel der Studie sei es allerdings nicht gewesen, die Schädlichkeit von abgepacktem Salat nachzuweisen. Eigentlich habe man untersuchen wollen, ob bei der Aufbewahrung von geschnittenem Salat Gesundheitsrisiken entstehen, so die Experten.

Salmonellen-Gefahr in abgepacktem Salat: Möglichst schnell verbrauchen

Die Forscher geben deshalb auch Tipps: Wenn man im Supermarkt zu abgepacktem Salat greift, sollte man ihn möglichst schnell verbrauchen. Ist die Verpackung einmal geöffnet, verbreiten sich die Salmonellen noch einmal deutlich schneller. Dann hilft es den Wissenschaftlern zufolge auch nichts, die offene Packung im Kühlschrank aufzubewahren. AZ

Eine Frau greift in einem Biomarkt nach Karotten. Der Bedarf an Biolebensmitteln nimmt zu.
10 Bilder
Die zehn größten Ernährungs-Irrtümer
Foto: Marc Müller (dpa)

Lesen sie auch zum Thema:

Das müssen Sie beim Einfrieren von Lebensmitteln beachten

Was Sie über Salmonellen wissen sollten

Das müssen Sie über gefährliche Keime in Lebensmitteln wissen

Salmonellen: Erhöhte Gefahr im Sommer 

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.