Newsticker
Laschet übernimmt volle Verantwortung für Debakel bei Bundestagswahl
  1. Startseite
  2. Wissenschaft
  3. Tee-Studie: Tee-Trinken kann wohl die Gene beeinflussen

Tee-Studie
07.06.2017

Tee-Trinken kann wohl die Gene beeinflussen

Laut einer Studie hat Tee vor allem Auswirkungen auf die weiblichen Gene.
Foto: Karl-Josef Hildenbrand/dpa

Tee gilt als bewährtes Heilmittel. Schwedische Forscher haben nun herausgefunden: Bei Frauen könnte Tee, ähnlich wie Essgewohnheiten oder das Rauchen, die Gene beeinflussen.

Die Annahme, dass Umweltbedingungen und Lebensstil unsere Gene beeinflussen, ist weit verbreitet. Essensgewohnheiten oder das Rauchen beeinflussen nicht nur die Gesundheit, sondern sie können zu einer genetischen Modifikation führen - Tee scheinbar auch.

Tee gilt schon lange als bewährtes Heilmittel, gerade in der Erkältungszeit greifen viele auf Kräutermischungen zurück. Eine mögliche Erklärung für die heilende Wirkung von Tee lieferten nun Wissenschaftler der schwedischen Uppsala University.

Wie Tee bei Frauen Auswirkungen auf Gene hat

Einer in der Fachzeitschrift "Human Molecular Genetics" veröffentlichte Studie zufolge hat Tee Auswirkungen auf die weiblichen Gene, jedoch nicht auf männliche. Interessanterweise wurde die Genmodifikation, die durch Tee-Trinken ausgelöst wird, in eben den Genen festgestellt, welche bei Krebs und im Östrogen-Stoffwechsel involviert sind.

Die gesundheitlichen Effekte des Teekonsums könnten der schwedischen Studie zufolge durch die genetische Modifikation bedingt sein. Die Studie konnte nicht beweisen, dass es generell gesund ist Tee zu trinken, doch wurden die Auswirkungen von Kaffee auf die Testpersonen ebenfalls untersucht. Hier wurden wohl keine genetischen Veränderungen festgestellt. Vorangegangene Studien hatten nahegelegt, dass Kaffee und Tee eine entscheidende Rolle bei der Unterdrückung von Tumorwachstum spielen, Entzündungen hemmen und den Stoffwechsel der weiblichen Sexualhormone beeinflussen.

Kleines Kraut, große Wirkung: Kratzen im Hals? Salbei gilt als bewährtes Mittel bei Halsentzündungen. Anwendung: Gurgeln.
5 Bilder
Kräuter gegen Erkältung anwenden
Foto: Andrea Warnecke (dpa)

Auswirkung von Tee auf Gene: weitere Studien notwendig

Tee beeinflusst der Studie zufolge unseren Körper tatsächlich mehr als bisher angenommen. Die Epigenetik scheint hierbei der Auslöser für sämtliche Effekte auf unsere Gesundheit zu sein. Wie genau die einzelnen Bestandteile von Tee die Gene beeinflussen können und ob tatsächlich nur Frauen mit Genmodifikationen auf Tee reagieren, müssen weitere Studien erst noch zeigen. ah

 

Lesen Sie auch:

Stiftung Warentest: Pestizide in Kräutertees gefunden

Diese Pflanzen helfen bei Darmproblemen

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.