Newsticker

Corona-Neuinfektionen in Deutschland auf höchstem Stand seit April
  1. Startseite
  2. Wissenschaft
  3. Wann Sie mit einem blauen Fleck zum Arzt gehen sollten

Hämatome

29.04.2017

Wann Sie mit einem blauen Fleck zum Arzt gehen sollten

Wenn blaue Flecke, auch Hämatome genannt, häufig ohne offensichtlichen Grund auftreten, sollte ein Arzt aufgesucht werden.
Bild: Symbolbild: Franziska Koark (dpa)

Hämatome sind in in den meisten Fällen harmlos und verschwinden nach wenigen Tagen von selbst wieder. Doch wenn blaue Flecke oft ohne Grund auftreten, solle man zum Arzt gehen.

Wer aus Versehen in ein Bett, eine Tischkante oder etwas anderes läuft, fühlt oft nur kurz Schmerzen. Aber der blaue Fleck, der in Folge einer Gewebequetschung auftritt, bleibt länger sichtbar. Auch Stürze, Tritte oder Schläge können zu solchen Flecken führen - ebenso wie Blutabnahmen und Operationen. Ein blauer Fleck ist ein Bluterguss, medizinisch: ein Hämatom. In der Regel ist so ein Bluterguss ungefährlich. In wenigen Fällen muss er aber operativ entfernt werden.

Hämatome: Wann der blaue Fleck gefährlich ist

Je nach Gewebe und Blutgerinnung können blaue Flecke bei bestimmten Menschen häufiger und schneller auftreten als bei anderen. Doch falls es öfter vorkommt, dass blaue Flecken ohne offensichtlichen Grund auftreten, so sollte unbedingt ein Arzt aufgesucht werden. Denn unerkannte Krankheiten und Tumore können ebenfalls zu Hämatomen führen. Ärztlicher Rat sollte auch dann gesucht werden, wenn zusätzlich zum blauen Fleck Symptome wie Kreislaufprobleme, Fieber oder Bewegungseinschränkungen kommt.

Hämatom mit Kälte behandeln

Generell sollte die Stelle, bei der sich ein blauer Fleck nach einem Sturz oder Schlag ankündigt, gekühlt werden. Denn durch die Kälte ziehen sich die Blutgefäße zusammen, wodurch der Bluterguss wenigstens nicht größer werden kann. Auch die Schwellung wird so eingedämmt, doch das hilft nur unmittelbar nach dem auslösenden Vorfall. Es hilft auch, die betroffene Stelle hoch zu lagern, weil das Gewebe dadurch geschont wird. Dann heißt es: Warten. Nach etwa zwei bis vier Wochen ist ein blauer Fleck in der Regel wieder verschwunden. dpa/tmn/sh

Lesen Sie auch: Kühlen, hochlegen, abwarten - Hilfe bei blauen Flecken

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren