Newsticker

Auseinandersetzungen bei Protesten gegen die Corona-Politik in Rom
  1. Startseite
  2. Wissenschaft
  3. Westfälischer Pumpernickel ist nur mit Schutzsiegel ein Original

Blau-gelbes EU-Siegel

28.05.2015

Westfälischer Pumpernickel ist nur mit Schutzsiegel ein Original

Pumpernickel ist eine Spezialität aus Westfalen.
Bild:  Verein Westfälische Küche (dpa)

Ein dunkles, klebriges, süßliches Brot: Der rindenlose Pumpernickel ist ein Produkt aus Westfalen. Um den Herstellungsort zu schützen, gibt es nun ein blau-gelbes Siegel von der EU.

Der Westfälische Pumpernickel ist ein ganz besonderes Brot. Er ist sehr dunkel und hat keine Rinde, die Konsistenz ist ein bisschen klebrig und der Geschmack leicht süßlich. Wer Pumpernickel kauft, sollte darauf achten, dass ein blau-gelbes EU-Siegel auf der Verpackung klebt. Auf dem Siegel steht: "Geschützte geografische Angabe". Das Schutzsiegel beweist, dass der Pumpernickel tatsächlich aus Westfalen kommt.

Warum braucht Westfälischer Pumpernickel ein Schutzsiegel?

Das EU-Schutzsiegel auf dem Westfälischen Pumpernickel bestätigt, dass es sich um ein Original handelt. Das heißt: Nur mit dem Siegel ist gewährleistet, dass das Brot ausschließlich aus den zugelassenen Zutaten gebacken wurde. Dazu gehört neben Malz, Roggen, Hefe und Wasser auch Zuckkerrübensirup. Das blau-gelbe EU-Siegel bekommt Pumpernickel nur dann, wenn mindestens eine Produktionsstufe im Herkunftsgebiet Westfalen stattgefunden hat. dpa/tmn/sh

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren