Newsticker
Sieben-Tage-Inzidenz steigt wieder und liegt jetzt bei 442,1
  1. Startseite
  2. Wissenschaft
  3. Wetter: Was ist eigentlich der Siebenschläfertag?

Wetter
24.06.2014

Was ist eigentlich der Siebenschläfertag?

Was steckt eigentlich hinter dem Siebenschläfertag? Deutet er wirklich an, wie das Wetter die nächsten Wochen wird? Und woher kommt der merkwürdige Name?
Foto: Paul Zinken (dpa)

Was steckt eigentlich hinter dem Siebenschläfertag? Deutet er wirklich an, wie das Wetter die nächsten Wochen wird? Und woher kommt der merkwürdige Name?

Am Donnerstag ist Siebenschläfertag. Was ist das für ein Tag? Woher kommt der Name Siebenschläfertag? Und was hat dieser Termin mit der Wettervorhersage auf sich? Hier die Antworten:

Was ist der Siebenschläfertag?

Der Siebenschläfer gehört zu den meteorologischen "Lostagen", die sich in früheren Jahrhunderten durch Beobachtungen der Bauern als Wetterregeln gebildet haben. Das Wetter an diesem Lostag soll auf die Wetterentwicklung der folgenden Wochen deuten.

Woher kommt der Name Siebenschläfertag?

Der Name des Tages ist abgeleitet von einer Legende über sieben schlafende Jünglinge. Diese sollen während der Christenverfolgung im Jahr 251 in eine Höhle bei Ephesos geflohen sein, wo sie von ihren Verfolgern eingemauert wurden. Nach 195 Jahren zufällig entdeckt, erwachten sie wieder am 27. Juni 446 und bezeugten den Glauben an die Auferstehung der Toten. Bis ins 18. Jahrhundert wurden die Siebenschläfer als Heilige verehrt und galten als Schutzpatrone gegen Schlaflosigkeit.

Lesen Sie dazu auch

Wann ist der Siebenschläfertag?

Am 27. Juni. Dieser Stichtag kam aber erst durch die gregorianische Kalenderreform im Jahr 1582 zustande. Der eigentliche Siebenschläfertag ist am 7. Juli.

Welche Bauernregel gibt es zum Siebenschläfertag?

Mit dem Siebenschläfertag werden mehrere Bauernregeln in Verbindung gebracht. Eine lautet: „Wie das Wetter sich am Siebenschläfer verhält, ist es sieben Wochen lang bestellt.“ Eine andere: „Scheint am Siebenschläfer Sonne, gibt es sieben Wochen Wonne.“

Kann uns der Siebenschläfertag wirklich das Wetter vorhersagen?

"Aufgrund der Wetterlage an einem einzigen Tag kann man keine Aussage über den Wetterverlauf der kommenden Tage oder Wochen treffen", sagt Meteorologe Dominik Jung von wetter.net. "Dafür ist dieses Zeitfenster viel zu klein." Untersuchungen hätten allerdings ergeben, dass der Zeitraum zwischen Ende Juni und Anfang Juli interessant für den weiteren Verlauf des Sommers ist. Wir müssen also vielmehr von einem Siebenschläferzeitraum sprechen."  Wetterlagen um diesen Zeitraum dauerten mit einer recht hohen Wahrscheinlichkeit auch die nächsten Wochen an.

Gibt es nicht auch ein Tier namens Siebenschläfer?

Ja, der Siebenschläfer ist ein nachtaktives Nagetier. Den Namen bekam das Tier angeblich, weil es sieben Monate lang Winterschlaf hält. Tag und Tier haben nichts miteinander zu tun.  Gleiches gilt für eine Apfelsorte, die ebenfalls den Namen Siebenschläfer trägt. AZ

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.