Startseite
Icon Pfeil nach unten
Aichach
Icon Pfeil nach unten

Ricky Stanicky: Urne einer Aichacherin am Set von Amazon-Film

Die drei Hauptprotagonistinnen der Rückkehr nach Aichach: Annamarie Peters mit ihrer Enkelin Michaela (links) und Urenkelin Yosephina (Mitte) 2011 in Melbourne.
Aichach

Über Hollywood nach Aichach: Annamarie Peters' letzte große Reise

    • |

    Ganz bestimmt hätte es der Oma gefallen, Teil einer Filmcrew zu sein. Da ist sich Sabine Peters sicher. "Sie war schon eitel, die Oma"; Peters schaut aus dem wandhohen Fenster in den Garten und lacht. Von Kindesbeinen in Pommern an habe sich ihre Großmutter Annamarie Peters schon fein gekleidet. Das habe sie sich bis ins hohe Alter und auch noch im Seniorenheim im australischen Melbourne beibehalten. Dennoch: Teil eines Films mit Zac Efron und John Cena zu sein, dazu noch mit Oscar-Gewinner Peter Farrelly als Regisseur? Das war so etwas wie der krönende Abschluss des Lebens einer "Grand Dame" – wie ihre Enkelin Sabine sie nennt –, das sie von Pommern über Aichach nach Australien führte. Und bedeutete vielleicht ein Stück weit auch die Wiederherstellung ihrer Würde.

    Diskutieren Sie mit
    0 Kommentare
    Dieser Artikel kann nicht mehr kommentiert werden