Zepter und Krone sind alte Symbole der Macht. Auch moderne Herrscher können solche Zeichen vorweisen: Dienstlimousine, Bodyguards und Villa im Grünen (Archiv). dpa

Macht in Politik, Firma und Familie: Was macht Macht mit Menschen?

Foto: dpa (Archivbild)

Politik, Wirtschaft, Familie: Macht durchzieht die Gesellschaft. Eine Geschichte über die Sucht nach Einfluss, den kalten Entzug – und die Zeit danach.

Katja Kraus verliert ihre Macht mit einem Sieg. Mit 7:5 stimmt der Aufsichtsrat des HSV am 6. März 2011 für sie. Mindestens acht Stimmen hätte sie gebraucht, um zu bleiben. Kraus galt Jahre lang als die mächtigste Frau im deutschen Fußball. „Ich war eben die einzige Frau“, sagt die heute 50-Jährige und lacht. Seit 2003 saß die frühere Bundesligaspielerin im Vorstand des Hamburger Sportvereins, damals noch ehrwürdiges Mitglied der ersten Liga. Nach erfolgreichen Spielzeiten steckte der Klub in einer vermeintlichen Krise: nur Platz sieben. Nach einem Vorstandsstreit entschied der Aufsichtsrat, Kraus’ Vertrag und den ihrer Kollegen nicht zu verlängern. „Danach endete jede Entscheidung immer mit dem gleichen Ergebnis von 7:5. Es gab keine Mehrheit mehr für das, was wir erreichen wollten.“ Kraus war machtlos. Die Konsequenz: Sie verließ ihren Posten.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Susanne Klöpfer
Von , Marlene Weyerer