1. Startseite
  2. Lokales (Aichach)
  3. 687,5 Kilo: Dieser Mann züchtet den größten deutschen Kürbis

Adelzhausen-Heretshausen

07.10.2019

687,5 Kilo: Dieser Mann züchtet den größten deutschen Kürbis

Die Erstplatzierten der Deutschen Meisterschaft im Kürbiswiegen: Der Sieger Michael Asam (Mitte) stammt aus dem Adelzhausener Ortsteil Heretshausen. Mit seinem 687,5 Kilogramm schweren Kürbis setzte er sich gegen den Zweit- und Drittplatzierten (von links) mit 650,5 und 628 Kilo-Gewächsen durch.
Bild: Christoph Schmidt/dpa

Plus Das Gewächs von Michael Asam aus dem Adelzhauser Ortsteil Heretshausen ist das schwerste bundesweit. Wie der Vater von drei Kindern zu dem Hobby kam.

Kurz nachdem Michael Asam am Sonntagnachmittag Deutscher Meister wurde, lud er ein Foto von sich und seinem weißen Kürbis in seinem Whatsapp-Status hoch. Er, wie er hinter dem 687,5 Kilo schweren Koloss steht. Er, wie er in der rechten Hand einen Pokal hochhebt, sich mit dem Arm auf sein Schätzchen stützt und in der linken Hand eine Sieger-Plakette hält. Er, wie er stolz in Kameras lächelt.

Weiterlesen mit dem Plus+ Paket

  • Zugriff auf mehr als 200 neue Plus+Artikel pro Woche
  • Zugang zu lokalen Inhalten, die älter als 30 Tage sind
  • Artikel kommentieren und Newsletter verwalten
  • Jederzeit monatlich kündbar
Jetzt für nur 0,99 € testen

Weiterlesen mit dem Plus+ Paket

  • Zugriff auf mehr als 200 neue Plus+Artikel pro Woche
  • Zugang zu lokalen Inhalten, die älter als 30 Tage sind
  • Artikel kommentieren und Newsletter verwalten
  • Jederzeit monatlich kündbar
Jetzt für nur 0,99 € testen

Sein Handy stand nach dem Post nicht mehr still, sagt Asam. Anrufe, Nachrichten. Zu imposant die Momentaufnahme: im Vordergrund der weiße Monster-Kürbis auf einer Palette, dazwischen eine Lage Styropor, als sei das Gewächs an diesem nassen ersten Oktober-Wochenende unterkühlt. Im Hintergrund des Fotos ist die Südfront des Barockschlosses im württembergischen Ludwigsburg zu sehen. Deutscher Meister im Kürbiswiegen vor historischer Kulisse: Das ging ab. Asam verwendete das Foto auch noch als neues Profilbild.

Wittelsbacher Land: Asam hat das mit dem Kürbis-Züchten mal im Fernsehen gesehen

Michael Asam ist 48 Jahre alt und stammt aus dem Adelzhausener Ortsteil Heretshausen im Landkreis Aichach-Friedberg. Er war zum vierten Mal bei der Deutschen Meisterschaft am Start. 2012 hat er angefangen, Kürbisse zu züchten. Er habe das mal im Fernsehen gesehen, sagt Asam. Seine ersten Gewächse wogen 200 Kilo. „Dann treibt man es weiter.“

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.
Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

2017 schaffte er es auf Platz drei bei dem bundesweiten Vergleich. Sein Cucurbita maxima, so der wissenschaftliche Name für Riesen-Kürbisse, wog 510,4 Kilogramm. Gewichtszahlen aus den Vorjahren referiert er ohne eine Denkpause. 2016 und 2018 landete er auf einem Mittelfeldplatz.

Asam probierte es dieses Jahr wieder, emsig wie ein Leichtathlet, der endlich eine Goldmedaille gewinnen will. „Manchmal hat man das Glück, dass der Kürbis durch die Decke geht“, sagt er am Montagmittag am Telefon und klingt bescheiden. Es sei ein schlechtes Jahr für Kürbisse gewesen, der April zu kalt, der Mai zu nass. Gegen 18 andere Teilnehmer hat Asam sich durchgesetzt. Erst messen, dann wiegen, zweieinhalb Stunden Hochspannung.

Als Michael Asam mit unserer Zeitung über seinen Erfolg spricht, hat der Angestellte einer Spengler-Firma gerade Mittagspause. Er ist von Beruf nämlich nicht Kürbis-Anbauer. Das mit dem Züchten, sagt er, „mache ich vor und nach der Arbeit“. Zwei Stunden pro Tag verbringt er mit der Pflege. Bis zu 200 Liter Wasser seien in der Hochphase täglich für ein explosives Wachstum nötig. Anfang April, vielleicht auch schon Ende März, setzt er den Kern ein. Zwischen Mai und Juli lege das Riesen-Gemüse 20 Kilo pro Tag zu. Eine Pflanze brauche bis zu 100 Quadratmeter Platz. In sein 140 Quadratmeter großes Gewächshaus auf dem Bauernhof, auf dem er mit seiner Familie lebt, passten diesen Sommer zwei Exemplare.

Halloween: Asam will mit seinen Kindern Kürbisse ausstechen

Was sagt Asams Frau zu dem Hobby? „Sie muss schon mitmachen“, sagt der Züchter. Sie unterstützt ihn und habe aber auch eine Beschäftigung, für die sie den Hof nicht verlassen muss: fünf Ponys. An denen haben auch die drei Kinder ihre Freude.

Nicht viel uncooler dürften die kleinen Kürbisse sein, die der Papa mit ihnen an Halloween ausstechen will. Der Gewinner-Kürbis bleibt erst mal in Ludwigsburg. Michael Asam tritt am Sonntag noch bei der Europameisterschaft an. Die drei erstplatzierten Deutschen messen sich mit Züchtern des Kontinents. In ein paar Wochen wird sein Riesen-Kürbis geschlachtet. „Davon könnte man eine ganze Kompanie ernähren“, sagt Asam. Mehrere Kerne lagert Asam ein. Die sind so etwas wie ein Versprechen für das kommende Jahr: Asam pflanzt wieder mehrere Kürbisse und will seinen Titel verteidigen. Ob er den Rekord des bisher schwersten Kürbisses knackt? Der liegt bei 916 Kilo.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren