Newsticker
SPD und Union nähern sich im Streit um das Bundeswehr-Sondervermögen an
  1. Startseite
  2. Aichach
  3. Gachenbach: Warum Gläubige seit 500 Jahren nach Maria Beinberg pilgern

Gachenbach
29.08.2020

Warum Gläubige seit 500 Jahren nach Maria Beinberg pilgern

Der Kirchenbau der Wallfahrtskirche Maria Beinberg gliedert sich in drei Teile: Das kurze Kirchenschiff, der deutlich ältere Chor und eine kleine Kapelle im Osten, die heute als Sakristei dient. Der Turm befindet sich an der Nordseite.
Foto: Ulrich Wagner (Archiv)

Plus Immer mehr Menschen suchen Trost in der spätgotischen Kirche auf dem Berg bei Gachenbach. Worauf der Wallfahrtsdirektor das zurück führt.

Das Jubiläumsjahr „500 Jahre hilfreiche Wallfahrt Maria Beinberg“ hätte sich Pfarrer Michael Menzinger gewiss anders vorgestellt – am liebsten mit bereits sanierter Kirche. Die steht an der Landkreisgrenze und wirkt weit hinein ins Wittelsbacher Land. Der marode Dachstuhl des Gotteshauses ist schon seit mindestens drei Jahren als dringend sanierungsbedürftig eingestuft. Immerhin sind die Gelder mittlerweile bewilligt und die ersten Gewerke sollen im Herbst vergeben werden und auch für das heftig umstrittene Wallfahrtsstüberl ist über die Gemeinde Gachenbach eine Lösung gefunden worden.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.