1. Startseite
  2. Lokales (Aichach)
  3. Johann Lappberger wird 80 Jahre alt

04.01.2019

Johann Lappberger wird 80 Jahre alt

Johann Lapperger aus Rehling (vorne sitzend) feierte einen Tag vor Heiligabend seinen 80. Geburtstag zusammen mit seiner Frau Erna (rechts daneben) sowie den drei Kindern (hinten, von links) Robert, Doris und Simone mit Mann Ignaz. Vorne die vier Enkelkinder (von links) Hannes, Jakob, Louis und Roman.

Johann Lappberger ist vor Kurzem 80 Jahre alt geworden. Das feierte er mit Verwandten und Freunden. Geboren ist Johann Lapperger in Pfaffenhofen bei Wollomoos im Altomünsterer Land. Er war das vierte von neun Kindern und wuchs in einfachen Verhältnissen in der elterlichen Landwirtschaft auf. Nach der Volksschule war er einige Jahre Knecht in Raderstetten auf dem Finkenzeller-Hof (Seppnbaur).

Danach erlernte er in Altomünster den Beruf eines Landmaschinenmechanikers, der nächste Arbeitsplatz war in München, dann in der Schweiz. Es folgte ein Jahr Wehrdienst bei der Bundeswehr in Koblenz. Schließlich fand er bei MAN in Allach eine Anstellung. 1970 heiratete er Erna Happacher (Holzmann) aus Rehling und zog in die Lechraingemeinde in das dortige Anwesen seiner Frau. Er fand eine Anstellung bei MAN in Augsburg und war dort bis zu seinem Renteneintritt im Bereich Maschinenbau beschäftigt. Aus der Ehe gingen drei Kinder hervor. Jetzt gratulierten auch vier Enkelsöhne ihrem Opa zum Geburtstag. Seit über 30 Jahren ist er ein begeisterter Jäger und half im Revier in Scherneck, beim ehemaligen Jagdpächter Hubert Stärker und auch in Zeitlbach bei den Jagden mit aus. Intensiv betreibt Johann Lapperger den Angelsport. Hierbei findet er Ruhe, die er besonders vor Jahren, als er noch berufstätig war, oft dringend brauchte. An vorderster Stelle steht aber das Hegen und Pflegen des Wildes, sei es am Land oder im Wasser. Der Jubilar ist schon seit Jahrzehnten Mitglied beim Rehlinger Schützenverein, wo er dreimal Schützenkönig war (in Wollomoos einmal). Noch heute ist er aktiv beim Vereinsschießen. Des Weiteren ist er Mitglied der Soldatenkameradschaft. Ein wenig Zeit bleibt noch für seinen Garten, wo besonders seine Frau Erna unzählige Stunden verbringt und alles bestens gepflegt ist. Zu seiner Geburtstagsfeier im Schlossbräustüberl Scherneck überraschten den Jubilar die Jagdhornbläser der Kreisgruppe Aichach, die dann im Bräustüberl dem Jägerkollegen den musikalischen Marsch bliesen. Anton Huber kam mit Jochen Kistler von der Soldatenkameradschaft, um die Ehrenmitgliedschaftsurkunde zu überreichen, und Lucia Schapfl und Angela Schlögl waren von den Alpenrose-Schützen vertreten. Seitens der Gemeinde überbrachte Bürgermeister Alfred Rappel ein Geschenk. (at)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren