Newsticker

Bayerns Ministerpräsident Söder sieht Kampf gegen Corona in entscheidender Woche
  1. Startseite
  2. Lokales (Aichach)
  3. Nach dem Brand: Burgadelzhausen trauert um die Dorfwirtschaft

Adelzhausen

13.07.2020

Nach dem Brand: Burgadelzhausen trauert um die Dorfwirtschaft

Aus der Ferne waren Flammen und Rauchsäule, die beim Brand eines Gasthauses in Burgadelzhausen am Freitagabend entstanden sind, zu sehen.
Bild: Feuerwehr Adelzhausen

Plus Viele Menschen in Burgadelzhausen sind traurig über das tragische Aus für ihre Dorfwirtschaft. Bürgermeister Braun hat nach dem Brand auch etwas Positives zu erzählen.

Nach dem Großbrand, dem die örtliche Gastwirtschaft zum Opfer gefallen ist, herrscht in Burgadelzhausen große Bestürzung. Bürgermeister Lorenz Braun, der selbst in dem Adelzhausener Ortsteil wohnt, sagt am Sonntag: „Wir sind alle recht traurig.“ Auch er selbst steht noch unter dem Eindruck der Brandnacht. „Es war schockierend“, erzählt der Bürgermeister.

Viele Burgadelzhausener waren in der Dorfwirtschaft "daheim"

Seit Braun denken kann und schon Jahrzehnte davor gibt es die Dorfwirtschaft. „Schon immer“, so drückt sich Braun aus, sei die Wirtschaft da gewesen, für viele Generationen. „Wir waren da ziemlich daheim“, erzählt er. Vor 25 Jahren hatten die Wirtsleute das etwa 40 Meter lange Gebäude mit dem Stadel saniert und zum modernen Landgasthaus umgebaut. Seither hatte sich die Wirtschaft großer Beliebtheit erfreut – weit über Burgadelzhausen hinaus.

Lorenz Braun.

Am Freitagabend saßen knapp 30 Gäste, so schätzt Braun, gemütlich beim Essen und Trinken. Darunter seien auch einige Feuerwehrleute aus dem Dorf. Als der Alarm ausgelöst wird, seien sie vom Biertisch weg gleich zum Feuerwehrhaus gerannt. Braun berichtet: „Sie waren schnell, aber das Feuer war schneller.“ Schon nach Minuten hätten Flammen aus dem Dach geschlagen. Braun führt das auf das Alter des Gebäudes zurück.

In Burgadelzhausen kommt es zu "herzzerreißenden Augenblicken"

Braun ist voller Mitgefühl für die Wirtsleute. Die Wirtin habe noch in der Küche für die Gäste gekocht. Minuten später muss sie erleben, wie ein rasend schnell ausbreitender Brand ihren Besitz zerstört. „Da musst du machtlos zuschauen“, so Braun, der von „herzzerreißende Augenblicken“ spricht. Das „einzig Tröstliche“ für die Besitzer sei, dass es gelingt, ihr Wohnhaus, das etwas abseitssteht, vor den Flammen zu schützen, obwohl der Wind genau in diese Richtung weht.

Schaulustige stehen in Burgadelzhausen im Weg

Für die Arbeit der Feuerwehrleute und der Einsatzleitung ist der Adelzhausener Bürgermeister voll des Lobes. „Allen Respekt, die wissen, was sie tun“, stellt er fest. Verärgert ist er hingegen über das Verhalten mancher Schaulustiger. Die seien am Samstagvormittag bei Nachlöscharbeiten im Weg gestanden. Einige von ihnen hätten recht ungehalten auf die Aufforderung der Feuerwehrleute, wegzugehen, reagiert.

Bis auf die Grundmauern ist Burgadelzhauer Wirtschaft abgebrannt. Die Anwohner sind über das Ereignis bestürzt.
Bild: Erich Echter

Auch am Sonntag schauen viele Menschen an der Brandstelle in Burgadelzhausen vorbei. Sie wird zum Ziel mancher Radtour. Nicht alle kommen aber aus Sensationslust, sondern so mancher auch aus Verbundenheit zu den Eigentümern. Viele seien Stammgäste, berichtet Braun.

Das Mitgefühl mit den Wirtsleuten ist in Burgadelzhausen groß. Laut Braun gibt es viele Hilfsangebote. „Der Zusammenhalt ist da“, stellt er fest.

Lesen Sie dazu den Kommentar: Großbrand in Burgadelzhausen: Die Wirtschaft war das Herz des Dorfes

Das könnte Sie auch interessieren:

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren