Newsticker
Inzwischen 13 Millionen Deutsche mit "Booster"-Impfung
  1. Startseite
  2. Aichach
  3. Petersdorf-Hohenried: Petersdorfer Familie saniert 60er-Jahre-Elternhaus energetisch

Petersdorf-Hohenried
22.10.2021

Petersdorfer Familie saniert 60er-Jahre-Elternhaus energetisch

So sieht das 60er-Jahre-Haus nach der Sanierung aus. Auch innen hat sich Einiges getan. Im Untergeschoss lebt Oma Anni Seidl. Oben sind Camilla und Benedikt Kugler zu Hause.
Foto: Stefanie Brand

Plus Familie Ehm lebt in Hohenrieds erstem Passivhaus. Jetzt hat sie ein neues Projekt angepackt. Herausgekommen ist ein nachhaltiges Wohnprojekt.

Wenn Johanna und Markus Ehm ihre Ideen vom Wohnen und Leben umsetzen, dann gehen sie oft ungewöhnliche Wege. Das Paar, das mit seinen zwei Söhnen im Petersdorfer Ortsteil Hohenried lebt, hat bereits früh begonnen, Wohnen und Leben neu zu denken. Seit über zehn Jahren lebt die junge Familie nun im einst ersten Passivhaus im Gemeindegebiet. Mit der energetischen Sanierung von Johanna Ehms Elternhaus haben die beiden im Jahr 2019 ein weiteres Projekt aus der Kategorie "nachhaltig leben" umgesetzt und zeigen damit auch, wie vielleicht der eine oder andere Leerstand im Ort in neuem Glanz erstrahlen könnte.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.