1. Startseite
  2. Lokales (Aichach)
  3. Sieben Pilger machten den Anfang

16.08.2019

Sieben Pilger machten den Anfang

Gundelsdorfer Fußwallfahrt nach Altötting zum 33. Mal

Zum 33. Mal findet heuer im Oktober die Gundelsdorfer Fußwallfahrt nach Altötting statt. Mit sieben mutigen Pilgern starteten die Gundelsdorfer 1987 dieses Unternehmen. Die Mitbegründer dieser Fußwallfahrt, Alois Straßmair, Jakob Mörtl und Leonhard Hundseder, sind schon verstorben. Auf der viertägigen Wallfahrt wird ihrer besonders gedacht. Mittlerweile ist diese Wallfahrt auf weit über hundert Personen aus dem gesamten Umland angewachsen.

Weiterlesen mit dem Plus+ Paket

Dieser Inhalt ist älter als 30 Tage und steht daher nur Abonnenten mit einem Plus+ Abo zur Verfügung.
Jetzt ab 0,99 € testen

Heuer ist Start am Donnerstag, 3. Oktober, um 2.50 Uhr an der Gundelsdorfer Heilig-Kreuz-Kirche. Um 6.15 Uhr wird auf Maria Beinberg eine Pilgermesse gefeiert. Traf man sich früher anschließend immer im Brotzeitstüberl auf dem Beinberg, so wird das heuer ausfallen: Das Stüberl ist bekanntlich geschlossen. Gegen Mittag treffen die Wallfahrer im Kloster Scheyern ein, wo ein Abt den Pilgern das Scheyrer Kreuz auflegt. In Scherbuch gibt es am Nachmittag eine Kaffeepause, ehe die Pilger abends zum ersten Quartier in Kirchdorf eintreffen.

Am nächsten Tag erreicht man dann gegen Mittag Moosburg, wo die Gundelsdorfer nun gemeinsam mit dem Holledauer Pilgerzug marschieren.

ecsImgBannerNewsletter250x370@2x-1315723864673274678.jpg

Am Abend des dritten Tages ist Neumarkt das Etappenziel, ehe am Sonntag, 6. Oktober, pünktlich um 12 Uhr in Altötting in die Basilika einmarschiert wird. Unterwegs wird gemeinsam gesungen, gebetet und man ist für den anderen da.

Bei der Wallfahrt ist alles organisiert und für die Quartiere ist gesorgt. Es ist auch möglich, erst ab Maria Beinberg, Scheyern oder Moosburg zum Pilgerzug dazuzustoßen. (möd-)

Wer Interesse an dieser Wallfahrt hat, kann sich bis spätestens Ende September bei Paul Grießer, Telefon 0160/90414494 melden.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren