1. Startseite
  2. Lokales (Aichach)
  3. Spurensuche in der alten Heimat

Sudeten

27.04.2019

Spurensuche in der alten Heimat

Familien Siegert und Poidinger aus Aichach haben einiges zu erzählen

Alfred Lustig, 86, aus Aichach erinnert sich heute noch gerne daran, wie er als kleiner Bub im sogenannten „Moldauherz“ baden ging. Katharina Poidinger, 87, ist in Schiltberg geboren, lernte aber nach dem Krieg ihren inzwischen verstorbenen Mann Franz, einen Heimatvertriebenen aus dem Böhmerwald, kennen und lieben.

Bei einem sehr gut besuchten Vortrag der Sudetendeutschen Landsmannschaft (SL) im Gasthof Specht in Aichach machte sich Franz Siegert, dessen Vorfahren aus dem Böhmerwald stammen, auf eine kurzweilige Spurensuche in der alten Heimat der Familien Siegert und Poidinger.

Siegert hatte bei seinen Recherchen – „die Arbeit von fast 20 Jahren“ – mithilfe alter Dokumente nicht nur Ahnenforschung betrieben. Er vermittelte in seiner kurzweiligen und informativen Präsentation auch viel Wissenswertes. Er zeigte aus seinem Fundus jede Menge Bildmaterial, wie es in den Orten des Böhmerwaldes früher ausgesehen hat.

ecsImgBannerNewsletter250x370@2x-1315723864673274678.jpg

Von ihnen ist heute praktisch nichts mehr übrig. In einem ehemals militärischen Sperrgebiet wurden zahlreiche frühere deutsche Ortschaften dem Erdboden gleich gemacht. Darunter beispielsweise Glöckelberg, die Heimat etlicher Aichacher, oder Ogfolderhaid, dessen frühere Bewohner nach Flucht und Vertreibung zum Teil in Pöttmes eine neue Heimat fanden.

Heute erinnern nur Ruinenreste, die längst von Gestrüpp überwuchert sind, an ehemals blühende, bäuerliche Orte. Inzwischen lassen sich auch in Tschechien zahlreiche Archive öffnen, die zur Ahnenforschung in der Heimat des Dichters Adalbert Stifter unerlässlich sind.

Siegert zeigte zudem Aufnahmen vom Moldaustausee, auf dessen Grund ebenfalls Überreste früherer Ortschaften schlummern, oder vom Weltkulturerbe Krummau. Viel Beifall war der Lohn für die mühevolle Arbeit des Referenten. Der Aichach-Friedberger Altlandrat Christian Knauer und der ehemalige Bezirksrat Rupert Reitberger weilten unter den Zuhörern der Versammlung. (gps)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren