Newsticker
Sieben-Tage-Inzidenz sinkt zum dritten Mal in Folge leicht und liegt bei 439,2
  1. Startseite
  2. Ammersee
  3. Ammersee: Ein besonderer Herbstspaziergang in Riederau

Ammersee
24.11.2021

Ein besonderer Herbstspaziergang in Riederau

Der Brunnen im Park der Ortsmitte ist derzeit von Laub bedeckt. Dieser ist nur eine von einigen Stationen in Riederau, zu der die Smartphone-App „DigiWalk“ leitet. Es gibt noch mehr Sehenswertes im kleinen Dorf am Westufer des Ammersees.
Foto: Thorsten Jordan

Plus Riederau hat zwar keine lange Historie, doch man kann trotzdem viel Wissenswertes über das Dorf erfahren. Unser Autor probiert die App „DigiWalk“ aus.

Riederau ist anders als die übrigen größeren Ortschaften am Ammersee-Westufer. Es ist kein Dorf mit einer jahrhundertelangen Geschichte – bis zum 19. Jahrhundert war es nur ein Weiler mit vier Anwesen und einer Kapelle. Erst in den vergangenen 100 Jahren hat sich Riederau stark verändert. Zunächst zu einer Kolonie von Villen und Sommerhäusern, heute zu einem inzwischen ziemlich nachverdichteten gefragten Wohnort. Und seither ist Riederau auch ein durchaus geschichtsträchtiger Ort. Das will eine neue App vermitteln, mit deren Hilfe man bei einem Spaziergang durch das Dorf viel über dasselbige erfahren kann. Die Texte und Fotos dazu hat der Vorsitzende des Verschönerungsvereins Riederau, Stephan Widler, verfasst und bereitgestellt.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.