Newsticker
CSU-Generalsekretär Blume schwört Union auf Oppositionsarbeit ein
  1. Startseite
  2. Lokales (Augsburg Land)
  3. Gersthofen: Die Hirblinger Ortsdurchfahrt wird nach zwei Jahren schon wieder aufgerissen

Gersthofen
07.10.2021

Die Hirblinger Ortsdurchfahrt wird nach zwei Jahren schon wieder aufgerissen

Bereits vor zwei Jahren wurde die Hirblinger Ortsdurchfahrt monatelang wegen Kanalbauarbeiten dicht gemacht. In naher Zukunft droht dieses Szenario schon wieder: Denn dann sollen neue Wasserleitungen verlegt werden.
Foto: Marcus Merk (Archivbild)

Plus Vor zwei Jahren war die Hirblinger Ortsdurchfahrt wegen Kanalbauarbeiten monatelang gesperrt. In naher Zukunft wird sie wieder aufgerissen. Das hat einen Grund.

Monatelang mussten die Autofahrer vor ziemlich genau zwei Jahren Umwege um den Gersthofer Stadtteil in Kauf nehmen. Der Grund dafür war, dass der marode Kanal in der Wertinger Straße erneuert werden musste. Aufgrund der vielen Neubauten im Dorf war der Kanal darüber hinaus zu klein geworden und musste dringend vergrößert und erneuert werden. Das zog sich dann auch noch länger hin, weil es Verzögerung gab, als die Straßendecke wieder hergestellt wurde. Nun müssen sich die Hirblinger, wie in der jüngsten Sitzung des Gersthofer Planungsausschusses bekannt wurde, in naher Zukunft auf längere Sperrungen in ihrer Ortsdurchfahrt einstellen.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.