Newsticker
Österreich führt eine allgemeine Impfpflicht zur Bekämpfung der Corona-Pandemie ein
  1. Startseite
  2. Augsburg Land
  3. Landkreis Augsburg: Mit Corona zu Hause krank im Bett: Wann wird es gefährlich?

Landkreis Augsburg
27.11.2021

Mit Corona zu Hause krank im Bett: Wann wird es gefährlich?

Bettruhe sowie die üblichen Hausmittel und frei verkäuflichen Medikamente reichen auch bei einer Covid-Infektion oftmals aus.
Foto: Dominik Berchtold

Plus Bei vielen Infizierten verläuft eine Covid-Infektion wie eine normale Erkältung oder Grippe. Aber woran merkt man, dass man ärztliche Hilfe braucht?

Ein Schicksal, das derzeit Hunderte in der Region teilen: Sie haben sich mit Corona infiziert und haben womöglich auch Symptome. Wer Glück hat, fühlt sich nur ein bisschen angeschlagen und hat eine mehr oder weniger leichte Erkältung. „Dann reicht es auch, wenn man sich ausruht, viel trinkt und bei Bedarf ein entsprechendes Medikament nimmt gegen die Gliederschmerzen oder den Husten“, rät Dr. Bernhard Baur aus Diedorf. Er hat sich erst vor wenigen Monaten in den Ruhestand begeben, nachdem er 30 Jahre lang als Internist und Hausarzt tätig war. Auch die ersten 16 Monate Corona hat er noch als aktiver Mediziner miterlebt.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.