Newsticker
Rund 260 ukrainische Soldaten können Asow-Stahlwerk verlassen
  1. Startseite
  2. Augsburg Land
  3. Neusäß: Stadt Neusäß investiert in den nächsten Jahren 39 Millionen

Neusäß
09.11.2019

Stadt Neusäß investiert in den nächsten Jahren 39 Millionen

Der Neubau der Grundschule Westheim und der Feuerwehr ist für die kommenden Jahre im Haushalt eingeplant. 
Foto: Marcus Merk

Westheim bekommt eine neue Schule, die Feuerwehr in Neusäß ein größeres Gerätehaus. Dennoch ist die Stadt noch schuldenfrei.

Davon können viele andere Kommunen nur träumen: Die Stadt Neusäß wird demnächst noch ihre Restschulen in Höhe von 6150 Euro tilgen. Damit ist Neusäß schuldenfrei und kann für ihre Großprojekte, die im kommenden Jahr anstehen, 13 Millionen Euro aus den Rücklagen entnehmen, die sich derzeit auf etwa 27 Millionen belaufen. „In den kommenden Jahren wird es dann aber dennoch notwendig, wieder Kredite aufzunehmen“, erläuterte Kämmerer Ulrich Zillner in der ersten Haushaltssitzung des Finanzausschusses. Immerhin wird die Stadt laut Investitionsplan in den nächsten fünf Jahren insgesamt fast 39 Millionen Euro investieren – „eine Größenordnung in bisher noch nie da gewesener Höhe“, so Zillner. Werden 2020 noch rund 5,5 Millionen Euro investiert, so sind es ein Jahr später schon 14,5 Millionen, und 2022 sind 12,7 Millionen eingeplant.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.