Newsticker
Kassenärzte erwarten Aufhebung der Impf-Priorisierungen im Mai
  1. Startseite
  2. Lokales (Augsburg)
  3. 141 neue Wohnungen der WBG im Reesepark sind fast fertig

Augsburg

31.01.2021

141 neue Wohnungen der WBG im Reesepark sind fast fertig

Im Norden des Reese-Areals naht die Fertigstellung einer großen Wohnanlage der Wohnbaugruppe Augsburg. Im Mai sollen die ersten Mieter einziehen.
Foto: Silvio Wyszengrad

Plus Die Wohnbaugruppe Augsburg will bis Ende des Jahres insgesamt 234 Wohnungen an ihre Mieter übergeben. Darüber hinaus starten weitere Bauprojekte, unter anderem in Pfersee.

Die Wohnbaugruppe Augsburg (WBG) beginne jetzt mit dem Bau von 74 geförderten Wohnungen auf dem Gelände der ehemaligen Spicherer-Schule in Pfersee, sagt Geschäftsführer Mark Dominik Hoppe. Die Baugenehmigung der Stadt liege vor. Die unterschiedlich großen Wohnungen, die im ersten Quartal 2023 bezugsfertig sein sollen, verteilen sich auf sieben Gebäude in Holz-Hybrid-Bauweise. In Vorbereitung auf den Neubau müssen laut WBG zwei Haselnusssträucher, die der Baumschutzverordnung unterliegen, entfernt werden. Diese würden entsprechend ersetzt. Insgesamt seien 21 neue Bäume vorgesehen.

Nachbarn klagten gegen Wohnungen auf dem Spicherer-Areal

Das Vorhaben hat eine längere Vorgeschichte. Im vergangenen Sommer wurde das mehr als 100 Jahre alte Schulgebäude, das zuletzt Zwischennutzern als Übergangsdomizil diente, abgerissen. Gegen den Neubau regte sich auch Protest. Einige Nachbarn hatten geklagt, etwa weil sich der Komplex ihrer Ansicht nach nicht in die Umgebung einfüge.

Das 24-Millionen-Euro-Projekt an der Spicherer Straße ist Teil eines größeren Pakets, mit dem die Wohnbaugruppe den Mangel an bezahlbarem Wohnraum in Augsburg lindern will. In diesem Jahr ist ein Baustart für insgesamt 318 neue geförderte und barrierefreie Wohnungen mit einem Investitionsvolumen von rund 109 Millionen Euro vorgesehen.

Die Spicherer-Schule ist im vergangenen Sommer abgebrochen worden. Jetzt werden auf dem Areal Wohnungen gebaut.
Foto: Silvio Wyszengrad

135 Wohneinheiten entstehen ab dem Frühjahr in Kriegshaber im Norden des Reese-Areals. In der Anlage „Reesepark II“ werden darüber hinaus ein Begegnungszentrum mit Quartiersmanagement und ein Mehrgenerationentreff einziehen. Die Bauherrin geht von einer Fertigstellung im 1. Quartal 2023 aus. Die dazugehörige Grünanlage stehe unter dem Motto „Waldlichtung“ und beinhalte die Neupflanzung von 30 Bäumen.

15 neue Bäume im Pferseer Sheridanpark

Im dritten Quartal dieses Jahres soll der Startschuss für den Neubau der Wohnanlage „Sheridanpark II“ mit 62 Wohnungen in Pfersee erfolgen. Die ersten Mieter könnten rund zwei Jahre später einziehen. Alle bestehenden Bäume sollen erhalten bleiben, zusätzlich seien 15 neue Bäume vorgesehen.

Ebenfalls in der zweiten Jahreshälfte rücken die Bagger im Prinz-Karl-Viertel an. In der Max-Gutmann-Straße werden 47 Wohnungen errichtet. In Vorbereitung dafür müssten demnächst 14 Bäume und Sträucher gefällt werden, heißt es. Entsprechende Neupflanzungen seien über den Bebauungsplan geregelt.

Das größte Projekt der Wohnbaugruppe Augsburg ist in Kriegshaber

Aktuell in Bau befinden sich bei der Wohnbaugruppe insgesamt 343 Wohnungen, die in mehreren Stadtteilen zu finden sind: Schon von Weitem zieht das bislang größte Wohnbauprojekt die Blicke auf sich. Die Rede ist vom Reesepark I in Kriegshaber, direkt an der Ulmer Straße, der 141 Wohnungen beherbergt und zugleich mit einem Rewe-Supermarkt, einer Drogerie (Rossmann) und einer Ihle-Bäckerei samt Café die Nahversorgung im Stadtteil verbessern soll. Die ersten Mieter sollen dort ab Mai einziehen. Interessenten, die im Besitz eines Wohnberechtigungsscheins sein müssen, können sich noch bewerben.

 

Auch im Nachbarstadtteil Pfersee gehen die Arbeiten voran. Zwischen Nestackerweg und Siegfried-Aufhäuser-Straße entstehen in der Anlage „Sheridanpark I“ insgesamt 109 Wohnungen unterschiedlicher Größe. Eine Fertigstellung ist im ersten Quartal 2022 vorgesehen. Des Weiteren sind in Oberhausen an der Nordfriedhofstraße und im Hochfeld/Antonsviertel neue Wohnanlagen im Werden.

234 Wohnungen der WBG werden 2021 fertig

In die bereits begonnenen Neubauprojekte investiert das Wohnungsunternehmen der Stadt laut Hoppe rund 129 Millionen Euro. „Die Bereitstellung von dauerhaft bezahlbaren Wohnungen - unsere Aufgabe, der wir seit über 90 Jahren nachkommen - ist aktueller denn je“, betont der Geschäftsführer. Bis Ende des Jahres sollen insgesamt 234 Wohnungen an rund 500 neue Mieter übergeben werden.

Hören Sie sich dazu auch unseren Podcast über Wohnungsnot in Augsburg an:

Lesen Sie auch:

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

31.01.2021

@Michael M.
Aus Ihrem Kommentar könnte man schließen, dass Sie nicht wissen, was in der Baumschutzverordnung steht und worauf sie basiert.
Weiterhin scheinen Sie Haselnusssträucher für wertlos zu halten.
Und die Grünen mögen Sie anscheinend auch nicht......

Permalink
31.01.2021

An der Spichererschule müssen 2 Haselnusssträucher entfernt werden, die der Baumschutzverordnung unterliegen!
Wie krank ist das denn! Haselnusssträucher!!
Da werden die Grünen aber wieder kollektiv geweint haben.

Permalink
Das könnte Sie auch interessieren