Newsticker
Erstmals seit August: Weniger als 500 Neuinfektionen in Deutschland
  1. Startseite
  2. Lokales (Augsburg)
  3. Augsburg: Prozess: Der Augsburger "Blumenmaler" kann es nicht lassen

Augsburg
23.07.2020

Prozess: Der Augsburger "Blumenmaler" kann es nicht lassen

Der Maler der "Augsburg-Blume" hat erneut ärger mit der Justiz. Doch der Prozess platze.
Foto: Michael Schreiner (Archiv)

Plus Erneut steht ein bekannter Augsburger Graffiti-Sprayer vor Gericht. Doch der Termin platzt. Dem heute 32 Jahre alten Mann droht ein längerer Gefängnisaufenthalt.

Er ist als Maler der „Augsburg-Blume“ bekannt geworden, und es gab eine Zeit, da fand man das Motiv im Stadtmarketing so entzückend, dass es ernsthafte Überlegungen gab, dass Augsburg mit dem Graffiti-Motiv doch werben könne. Lange ist es her. In dieser Woche sollte der heute 32 Jahre alte Graffiti-Sprayer einmal mehr vor dem Amtsgericht stehen, die Staatsanwaltschaft legt ihm 43 Fälle von Sachbeschädigung im Jahr 2019 zur Last. Doch der Prozess platzte, denn der Mann, der als „Blumenmaler“ Bekanntheit erlangte, sitzt wegen anderer Delikte bereits im Gefängnis – und hatte offenbar die Haftanstalt nicht rechtzeitig über den Termin informiert.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.