Newsticker
RKI registriert 74.405 Neuinfektionen – Inzidenz steigt auf 553,2
  1. Startseite
  2. Augsburg
  3. Augsburg: Sorge wegen Coronavirus: Messe Grindtec erwartet 63 Aussteller aus China

Augsburg
28.02.2020

Sorge wegen Coronavirus: Messe Grindtec erwartet 63 Aussteller aus China

Die GrindTec ist eine internationale Fachmesse für Schleiftechnik.
Foto: Judith Roderfeld

Plus Die Messe Grindtec in Augsburg erhitzt die Gemüter. Die Veranstalter begründen, warum eine Absage derzeit kein Thema ist. Einzelne Aussteller verstehen dies nicht.

Die Fachmesse Grindtec ist eine Veranstaltung, die in der Vergangenheit in erster Linie die Vertreter der Schleiftechnikbranche interessiert hat. Und dies aus gutem Grund: Die Grindtec, die im Turnus von zwei Jahren in Augsburg stattfinden, gilt als Weltleitmesse.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

29.02.2020

Es ist ganz einfach, der Veranstalter spielt ein Spiel, ähnlich wie es z.B.der Genfer Autosalon gemacht hat. Man pokert darauf, dass die Messe von höchster Stelle (Bundesministerium für Gesundheit) abgesagt wird. Obwohl viele Teilnehmer froh wären wenn die Messe nicht stattfinden würde, wird der Veranstalter einen Teufel tun das ganze abzublasen. Er müsste dann ziemlich sicher viel Geld zurück bezahlen. Wenn der Staat die Veranstaltung verbietet, dann wäre das höhere Gewalt und somit der Veranstalter aus dem Schneider. Wie auch immer, der Affe ist der Aussteller... selber absagen und viiiiiiel Geld ans Bein streichen... hingehen und ein Risiko eingehen... oder die Messe wird von höchster Ebene abgesagt und der Aussteller sieht sein Geld nicht wieder... wie man's dreht, der Dumme ist der Aussteller. Schade das solche Spielchen auf solchem Hintergrund gespielt werden... moralisch doch sehr fraglich...

Permalink
29.02.2020

63 Aussteller aus China ! Das heißt mehrere hundert Personen Aus Risikogebieten absolut Verantwortungslos ! Bin gespannt wer die Verantwortung weiterschiebt wenn es erste Fälle gibt.

Permalink
28.02.2020

Wer darüber nachdenkt, große Messen abzusagen (in Augsburg wird auch über die GrindTec diskutiert), der muss m.E. auch umgehend die Fußballspiele der großen Ligen absagen. Zehntausende auf engstem Raum, bei An- und Abreise aneinandergequetscht in Straßenbahnen - also wenn das nicht gefährlich ist (nach dieser Logik)?

Aber an den Fußball traut sich natürlich in Deutschland (bspw. im Gegensatz zu Italien oder Japan) niemand heran.

Ich persönlich halte diese Absagen für massiv überzogen. Mit ein bisserl Vorsicht und Rücksicht lässt sich das alles unter Kontrolle bekommen. Wir haben in der aktuellen Grippe-Saison bereits 161 Tote in Deutschland - und darüber schreibt niemand.

Permalink
28.02.2020

Sollte die Messe stattfinden, wäre das meiner Meinung nach unverantwortlich. Warum verschiebt man die Messe nicht, wie es einige vernünftige Aussteller fordern? Mittlerweile sollte man begriffen haben, dass man alle versuchen muss, die Ausbreitung dieser Viren zu minimieren. Dazu gehört auch ein Verhindern von großen Menschenansammlung. Ich kann nur hoffen, dass die Bundesregierung zuletzt noch ein Messeverbot ausspricht.

Permalink
28.02.2020

Ich bin ganz Ihrer Meinung. Wehe den Veranstaltern, wenn es nach der Messe zu ersten Krankheits- oder gar Todesfällen hier käme. Man wird sie in Verantwortung nehmen, egal, was sie als Entschuldigung anführen wollen,
.
Normalerweise müssten alle Anreisenden aus China und Italien früher kommen und getestet, ggf. unter Quarantäne gestellt werden. Dazu wäre vermutlich keiner bereit und sann hätte sich das eh erledigt.

Wer soll denn unbefangen diese Messe besuchen. Tun die Herren Könnicke das? Soviel Sorglosigkeit ist erschreckend.

https://www.sueddeutsche.de/medien/coronavirus-drosten-wimmer-maybrit-illner-spahn-1.4823651

Permalink
28.02.2020

Es gibt pro Jahr zw. 8.000 und 11.000 Grippetote, wenn nicht mehr. Nach dieser Logik sollten wir alle zw. Dezember und April zu Hause sitzen und Fernsehen. Es ist wirklich schockierend wie man sich hier in Deutschland verrückt machen lässt.

Permalink