Newsticker
Stiko empfiehlt Auffrischungsimpfungen für einige Risikopatienten
  1. Startseite
  2. Lokales (Augsburg)
  3. Augsburg: Warum Geschäfte in der Annastraße noch länger leerstehen

Augsburg
14.09.2019

Warum Geschäfte in der Annastraße noch länger leerstehen

Zwei Leerstände in der Annastraße werden derzeit zum Sorgenkind: Links steht das ehemalige Woolworth-Haus seit Dezember 2009 leer. Gegenüber ist das Modeunternehmen Esprit im Juli ausgezogen.
Foto: Bernd Hohlen

Plus Die Annastraße kommt nur schwer in Schwung. Baustellen sind für Geschäftsleute zudem ein Problem, wobei sie auch Fortschritte an anderer Stelle erkennen.

Zum 20. Juli hat das Modehaus Esprit die Annastraße verlassen. Das Geschäft in der Fußgängerzone wurde aufgegeben und steht nun leer. Wie zu erfahren ist, ging Esprit, obwohl der Mietvertrag noch läuft. Diese Konstellation hindert gegenwärtig den Eigentümer, schnell eine Nachfolgelösung zu präsentieren. Lothar Hummel, Verwalter und Miteigentümer der Ex-Esprit-Flächen, sagt auf Anfrage, dass der Mietvertrag der Modekette noch bis 31. Januar 2020 gilt. Dass die Filiale deutlich früher geschlossen worden sei, habe ihn selbst überrascht und ungewollt für den nun existierenden Leerstand gesorgt: „Weil der Mietvertrag noch läuft, können wir vorerst aber keinen Nachfolger auf die Fläche nehmen. Auch wenn der Leerstand weder für uns als Eigentümer noch für die Einkaufsstraße gut ist.“

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

14.09.2019

Es ist in Zeiten der Wohnungsnot absurd, wenn Gebäude sinnlos leer stehen und urbanen Lebensraum verschwenden, nur weil eben die vorbestimmte Nutzung nicht möglich ist. Und wenn kein Bedarf für mehr Einzelhandelsflächen da ist, kann man ihn auch nicht künstlich schaffen.
Studenten wären wahrscheinlich froh, zwischen schnell aufgestellten Gipskartonwänden leben zu dürfen.
Vieles hier scheitert an der mangelnden Flexibilität aller beteiligten.

Permalink
14.09.2019

Es ist nicht zielführend Immobilien zu verramschen.(edit/mod)

Permalink
15.09.2019

Servus Alfred W. Da muss ich Ihnen jetzt leider voll recht geben.

Permalink