Newsticker
Österreich führt eine allgemeine Impfpflicht zur Bekämpfung der Corona-Pandemie ein
  1. Startseite
  2. Augsburg
  3. Augsburg: Was Maxi Schafroth in Augsburg mit Mozarts Bäsle zu tun hat

Augsburg
30.11.2021

Was Maxi Schafroth in Augsburg mit Mozarts Bäsle zu tun hat

17 Mozart-Orte in Augsburg, darunter das Mozarthaus, werden in einer neuen App erklärt.
Foto: Silvio Wyszengrad

Plus Die Regio Augsburg startet eine Mozartkampagne. Ab sofort kann man mit einer App zu den wichtigsten Stationen Mozarts schlendern - mit prominenten Begleitern.

Vor dem Eingangstor des Doms steht sie auf einmal. Das "Bäsle", die Cousine und Liebschaft von Wolfgang Amadeus Mozart, erklärt, was Mozart von dem Dom hielt und wie viele seine Geschwister hier getauft wurden. Sehen und hören kann Bäsle nur, wer die neue App "Mozart in Augsburg" auf seinem Smartphone oder Tablet installiert hat. Die App ist Teil einer neuen Mozart-Kampagne des Tourismusverbands Regio - und setzt neben technischen Innovationen auf prominente Sprecher.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.