Newsticker
RKI meldet 133.536 Corona-Neuinfektionen – Inzidenz erstmals über 600
  1. Startseite
  2. Augsburg
  3. Augsburg: Wird das Asylheim Calmbergstraße geschlossen?

Augsburg
29.08.2016

Wird das Asylheim Calmbergstraße geschlossen?

Die Asylbewerberunterkunft in der Calmbergstraße ist eine ehemalige Kaserne.
Foto: Silvio Wyszengrad

Regierung und Stadt treiben die Umzugspläne voran. Derzeit gibt es in vielen Einrichtungen Plätze. Trotzdem werden weitere Gebäude für Asylbewerber fertiggestellt. Warum das so ist.

Die Regierung von Schwaben hatte es bereits 2014 angekündigt: Die Asylbewerberunterkunft in der Calmbergstraße soll geschlossen werden. Die Unterkunft neben dem Polizeipräsidium ist schon seit vielen Jahren umstritten. In dem 150 Jahre alten Gebäude leben rund 120 Männer, früher waren es bedeutend mehr. Seit den 70er Jahren wird es als Asylunterkunft genutzt. Das heruntergekommene Haus, eine denkmalgeschützte ehemalige Kaserne, gilt als das schlechteste Asylheim Bayerns. Die sanitären Einrichtungen sind veraltet, es schimmelt. Vergangenes Jahr griffen Bewohner und Nachbarn zu Pinsel und Farbe, um wenigstens die schlimmste Tristesse zu mildern.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

29.08.2016

Denn viele Bewohner der Calmbergstraße leben schon seit vielen Jahren in der Unterkunft – teils weil sie ausziehen dürften, aber keine Wohnung finden...

.

"Viele Bewohner" leben also seit "vielen Jahren" an der Integration vorbei?

.

Wir schaffen das!

Permalink