1. Startseite
  2. Lokales (Augsburg)
  3. Der Perlachturm ist ab jetzt wieder geöffnet

Augsburg

08.04.2017

Der Perlachturm ist ab jetzt wieder geöffnet

Copy%20of%20_AWA1757.tif
2 Bilder
2018 soll der Perlachturm saniert werden.
Bild: Anne Wall

Eigentlich sollte die Sanierung des Perlachturms noch in diesem Jahr beginnen, nun ist davon aber keine Rede mehr. Warum Besucher seit Samstag wieder auf den Turm steigen können.

Die Sanierung des Perlachturms wird erst im kommenden Jahr beginnen. Ursprünglich war der erste Abschnitt der Sanierung – obere Geschosse mit Aussichtsplattform und Kuppel – laut eines Konzepts des Hochbauamts für 2017 vorgesehen. Baureferent Gerd Merkle (CSU) hatte im November vergangenen Jahres im Stadtrat auch mit dem Argument Druck gemacht, dass der Turm aus Sicherheitsgründen schon kommendes Jahr gesperrt werden müsse, wenn man die Sanierung nicht 2017 angehe. Davon ist inzwischen keine Rede mehr.

Am Samstag startete der Perlachturm wieder in die Sommersaison. In Sachen Standsicherheit habe man aktuell keinerlei Bedenken, so die Stadt. Bis in den Herbst ist der Turm ab Samstag von 10 bis 18 Uhr täglich geöffnet. Im vergangenen Jahr nahmen rund 40.000 Besucher die 260 Stufen auf den 70 Meter hohen Turm auf sich – das ist eine Rekordmarke.

Perlachturm: Zeitplan für Sanierung wurde geändert

Der ursprüngliche Zeitplan hatte vorgesehen, 2016 die Bauplanung abzuschließen, 2017 den oberen Teil des Turms, 2018 die untere Fassade und 2019 das Innere zu sanieren und einen neuen Zugang zu schaffen. Allerdings, so die Stadt jetzt auf Anfrage, sei klar, dass man bei einem Baubeginn 2017 erst sehr spät im Jahr starten könnte. Vorher müssen der Haushalt rechtskräftig und die Arbeiten vergeben werden. Im ungünstigsten Fall hätte man bei einem Baubeginn im Spätherbst den Winter über dann einen Turm, bei dem die obersten Stockwerke fehlen, und der gegen Schnee und Regen geschützt werden müsste, so Merkle.

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.
Der Perlachturm ist mehrfach untersucht worden. Er muss saniert werden. Die Arbeiten sollen 2018 starten.
Bild: Silvio Wyszengrad

Daher will die Stadt nun erst im Jahr 2018 beginnen. Rund 917.000 Euro wird die Sanierung der oberen Geschosse kosten. Alles, was oberhalb der Besucherplattform liegt, also Säulen, Glockenspiel und Kuppel, muss mit dem Kran heruntergehoben werden. Das unter der Plattform liegende Geschoss will man nach Möglichkeit oben auf dem Turm sanieren. In ersten Planspielen hatte die Bauverwaltung auch überlegt, alles oberhalb der Balustrade in 64 Metern Höhe ab- und wieder neu aufzubauen.

Öffnungszeiten des Perlachturms

Grund für die Sanierung: Der Naturstein oben bröckelt, weil die Eisenarmierungen im Inneren durch eingedrungenes Wasser rosten und aufquellen. Eine der Säulen der Besucherplattform ist mit einer Manschette gesichert, um zu verhindern, dass Steinteile abgesprengt werden und nach unten fallen.

Voraussichtlich wird der Perlachturm in den kommenden Jahren zweimal eingerüstet werden müssen. Auch mit längerfristigen Sperrungen ist zu rechnen. Insgesamt wird die Sanierung gute 2,1 Millionen Euro kosten.

Der Perlachturm ist ab Samstag wieder täglich von wieder täglich von 10 bis 18 Uhr geöffnet.

DSC_2083.jpg
16 Bilder
Das sind Augsburgs beliebteste Sehenswürdigkeiten
Bild: Ulrich Wagner
Themen Folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Lesen Sie dazu auch
Copy%20of%20_WYS4519.tif
Augsburg

Ärger am Elias-Holl-Platz: OB Gribl lädt zum "Bürgertalk" ein

WhatsappPromo.jpg

Alle News per WhatsApp

Die wichtigsten Nachrichten aus Augsburg, Schwaben
und Bayern ganz unkompliziert auf Ihr Smartphone.

Hier kostenlos anmelden