Newsticker
RKI: 140.160 neue Corona-Ansteckungen, 170 Todesfälle – Inzidenz steigt auf 706,3
  1. Startseite
  2. Augsburg
  3. Gesellschaft: Das Geheimnis der Freimaurer

Gesellschaft
27.04.2015

Das Geheimnis der Freimaurer

Großmeister Ulrike Grabisch und Meister vom Stuhl Gerhild Böhnisch im Tempel mit dem Logenpatent für die neue Augsburger Loge „Saint Germain“. Im Hintergrund sieht man das „Allsehende Auge“, ein für die Freimaurerei wichtiges Symbol.
Foto: Annette Zoepf

In Augsburg nimmt die neue Loge „Saint Germain“ ihre Arbeit auf. Bei ihr sind Frauen zugelassen. Historisch bedeutende Persönlichkeiten bekannten sich zu dem verschwiegenen Bund

Für einen Nichteingeweihten mutet die Szene an wie aus einem Film. Flügeltüren öffnen sich und 60 Männer und Frauen schreiten beinahe lautlos und andächtig aus dem halbdunklen Tempel. Über den schwarzen Anzügen tragen sie Schurze, manche ganz weiß, andere mit Rosetten verziert. Die Hände stecken in weißen Handschuhen. Still stellen sie sich vor der festlich gedeckten Tafel auf, die behandschuhte Rechte ans Herz gelegt. An den Wänden hängen schwere Ölgemälde, von denen streng ehemalige Meister der Loge blicken. An vielen Stellen im Saal kann man Abbildungen von Zirkel und Winkelmaß erkennen. Dann erscheinen zwei Frauen, die sich vom Rest der Teilnehmer durch besonder farbenprächtige Schurze und Abzeichen abheben. Nach einem kurzen Dankeswort an die Versammelten löst sich die Spannung und macht geschäftigen Vorbereitungen zum Abendessen Platz.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.