Newsticker
Holetschek: Hälfte der Menschen in Bayern vollständig geimpft
  1. Startseite
  2. Lokales (Augsburg)
  3. Impfstoff: Sollen sich Menschen mit Erkrankungen wie MS mit AstraZeneca impfen lassen?

Impfstoff
10.03.2021

Sollen sich Menschen mit Erkrankungen wie MS mit AstraZeneca impfen lassen?

Menschen mit Autoimmunerkrankungen favorisieren teilweise den Pfizer-BionTech-Impfstoff.
Foto: Peter Fastl

Plus Die Deutsche Multiple Sklerose Gesellschaft hatte ihren Mitgliedern von AstraZeneca abgeraten. MS-Patienten ließen sich daraufhin nicht mehr impfen. Warum sie jetzt trotzdem immunisiert werden können.

Eine Impfung ist derzeit der beste Weg, um das Risiko einer Infektion mit Covid-19 zu minimieren. Doch gibt es Menschen mit besonderen Gesundheitsproblemen, die durch die Impfung eine Verschlimmerung ihrer Erkrankung befürchten. Nach einer Empfehlung der Deutschen Multiple Sklerose Gesellschaft (DMSG) an ihre Mitglieder, sich besser nicht mit dem AstraZeneca-Wirkstoff impfen zu lassen, verzichteten MS-Patienten im Augsburger Impfzentrum auf die Immunisierung - oder versuchten zumeist erfolglos, einen der anderen zugelassenen Impfstoffe zu erhalten. Mittlerweile hat die DMSG ihre Empfehlung abgeändert - die Patienten bleiben aber verunsichert.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.