Newsticker
EU-Parlament fordert Sanktionen gegen Altkanzler Schröder
  1. Startseite
  2. Augsburg
  3. Missbrauchsprozess: "Beruflich und privat erledigt" - Linus Förster kündigt Geständnis an

Missbrauchsprozess
14.09.2017

"Beruflich und privat erledigt" - Linus Förster kündigt Geständnis an

Linus Förster steht ab Montag wegen Missbrauchsvorwürfen vor Gericht.
Foto: Matthias Balk, dpa (Archiv)

Vor einem Jahr will Linus Förster eine Prostituierte heimlich beim Sex filmen. Es folgt sein Absturz. Nun kommen im Prozess alle Schmuddelvorwürfe ans Licht.

Es soll eine schnelle Nummer werden, aber es wird der schnelle Sturz ins Verderben. Am 9. September 2016 geht der Augsburger SPD-Landtagsabgeordnete Dr. Linus Förster gegen 20 Uhr zu einer Prostituierten. Er vereinbart mit der Dame 15 Minuten Sex für 50 Euro. Aber Förster will ein bisschen mehr. Er platziert auf einem Stuhl unter seiner Kleidung eine Videokamera und will heimlich filmen. Doch die Prostituierte entdeckt das rote Lämpchen.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.