22.05.2017

PSD-Bank wächst

Immobilienkredite stark nachgefragt

Die weiter anhaltende Niedrigzinsphase trägt auch bei der PSD-Bank München mit Sitz in Augsburg zu einer positiven Bilanz des Geschäftsjahrs 2016 bei. So beliefen sich die Gesamtforderungen an Kunden nach Angaben des Bankhauses auf 1,15 Milliarden Euro, was eine Steigerung um 1,29 Prozent beziehungsweise rund 15 Millionen Euro gegenüber dem Vorjahr bedeute. Trotz deutlich gestiegener Immobilienpreise hielten die Kunden an einer Investition in Eigentum fest, heißt es. Auch die Nachfrage nach Finanzierungen für Renovierung oder energetische Sanierung hätten zugenommen. So habe sich das Neugeschäft der Wohnbaufinanzierung auf 170,2 Millionen Euro summiert.

Die Bilanzsumme der PSD-Bank hat sich 2016 nach Angaben der Bank ebenfalls erhöht. Sie stieg um 39 Millionen Euro auf rund 2,04 Milliarden Euro. Die Einlagen der Kunden kletterten nach Bankangaben auf rund 1,84 Milliarden Euro. Hierbei seien vor allem Einlagen gewählt worden, die Sicherheit und Flexibilität bieten. Den Bilanzgewinn beziffert die PSD-Bank für das abgelaufene Geschäftsjahr 2016 auf rund 4,7 Millionen Euro. Spenden für gemeinnützige Organisationen werden mit einer Summe über 200000Euro angegeben. (nist)

Die Diskussion ist geschlossen.

Lesen Sie dazu auch
Copy%20of%20_LOK7407.tif
Zukunft

Sparda baut auf Filiale

ad__nl-chefredakteur@940x235.jpg

SECHS UM 6: Unser neuer Newsletter

Die sechs wichtigsten Neuigkeiten um 6 Uhr morgens sowie ein Ausblick auf den
aktuellen Tag – Montag bis Freitag von Chefredakteur Gregor Peter Schmitz.

Newsletter bestellen