Newsticker
RKI meldet Sieben-Tage-Inzidenz von 17,5 und 2097 Neuinfektionen innerhalb eines Tages
  1. Startseite
  2. Lokales (Augsburg)
  3. Region Augsburg: "Gegen Nationalismus": Unbekannte stehlen Deutschlandfahnen von Autos

Region Augsburg
27.06.2016

"Gegen Nationalismus": Unbekannte stehlen Deutschlandfahnen von Autos

Wieder ein geläufiges Bild: Deutschland-Fähnchen an Autos. Doch Unbekannte gehen vielerorts gegen die Fußballfans vor.
Foto: Ogressie, Fotolia

Unbekannte machen anscheinend Jagd auf deutsche Nationalflaggen, die an Autos angebracht sind. Sie sehen darin ein Symbol des Nationalismus. Auch im Raum Augsburg gibt es Fälle.

Seit dem Beginn der Fußball-EM sind viele Autofahrer mit deutschen Nationalflaggen am Wagen unterwegs. Doch das gefällt nicht jedem: Unbekannte haben mancherorts die Autofahnen gestohlen - und stattdessen kleine Zettel hinterlassen, wonach solche Flaggen Nationalismus produzieren würden.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

28.06.2016

oder Selbstjustitz ...

Jedenfals durch .... ANBRINGEN dieser BESAGTEN Fahnen ohne ABE, erlischt die Betriebserlaubnis des Fahrzeuges, somit der Versicherungsschutz ...

.

Schwarz - Rot - Gold ... sind eh die Farben ..... der Preussen ( Freikorp Lützow) .....

Permalink
28.06.2016

Jedenfals durch .... ANBRINGEN dieser BESAGTEN Fahnen ohne ABE, erlischt die Betriebserlaubnis des Fahrzeuges, somit der Versicherungsschutz ...

.

Das trifft nicht zu.

.

http://www.mdr.de/mdr-thueringen/service/fussball-auto-korso-100.html

.

In aller Regel werden die meisten auf Autos befestigten Fahrräder oder das leidige Kippen rauswerfen ein vielfach höheres Risiko im Straßenverkehr darstellen.

Permalink
28.06.2016

Also ich habe bis jetzt mehr Flaggen fliegen sehen als Fahrräder seit diese Flaggemanie bei Fußballgroßereignissen ausgebrochen ist. Ums ganz klar zu sagen: ein Fahrrad noch nie.

Permalink
28.06.2016

Schwarz - Rot - Gold ... sind eh die Farben ..... der Preussen ( Freikorp Lützow) .....

Stimmt bedingt. Es war die Farbe der Uniform dieses (preussischen) Freiwilligenverbandes im Kampf gegen Napoleon (Befreiungskriege).

Die Flagge (bzw. deren Farben) der Preussen war Schwarz/Weiss.

Als Farben für eine Fahne wurden diese Farben (als Symbol für Freiheit und deutsche Einigkeit) zunächst von der "Urburschenschaft" der Uni Jena (die bereits für die Idee EINES deutschen Staates eintrag), und als Flagge als erstes beim "Hambacher Fest" 1832 als Symbol für Revolution, Mitbestimmung und deutsche Einigkeit verwendet.

Permalink
28.06.2016

Natürlich ist ene Flagge, das Singen einer Nationalhymne u.ä. ene Form des Nartionalismus, wenn auch eine dezente.

Permalink
28.06.2016

Eigentlich ist es jedem Bürger selbst zu überlassen welcher Nationalität er die "Fahne hält" aber ein nicht unwesentlicher Teil der GRÜNEN scheint nicht von dieser Welt >diesem Land< zu sein.

Diese Herrschaften welche sich an deutschen Fahnen zu schaffen machen, haben schon ein seltsames Verhältnis zu unserem Deutschland, aber wir wehren uns auch nicht dagegen.

Wenn ich durch so manchen unserer Stadtteile fahre, freue ich mich eigentlich über die vielen Fahnen unterschiedliche Nationalitäten und ich würde nicht auf den Gedanken kommen, diese abzureißen.

EIN DANK an die GRÜNEN und LINKEN Fahnenzerstörer.

Permalink
28.06.2016

Wirklich "prima" von der AZ, dass durch Abdrucken von Wurfzettel und grünem Werbebanner noch eine richtig gute Plattform zu geben. Ich bezahle doch schon für die TAZ ;-)

.

Interressant wäre ja zu wissen, was die Täter z.B. mit den vielfach zu sehenden türkischen Fahnen gemacht haben. Wahrscheinlich nichts, denn Assimilierung ist ja Mord hat der Herr Erdogan gesagt und so ohne türkische Fahne wäre man dann ja tot...

.

Auch die grüne Jugend hat es bei ihrer Visualisierung bei der deutschen Fahne belassen; aber wer erwartet von denen schon Fairness und Gerechtigkeit? Es ist die Linke dieser Tage, die nicht mehr die Diskussion sucht (Zettel ans Auto ohne Zerstörung der Fahne) sondern sofort mit dem Kaputtmachen beginnt. Und Wahlen sind ja sowieso nur noch in Ordnung wenn auch das Ergebnis passt.

.

Wobei das hier regionaltypisch recht milde verläuft und einem nicht den Tag kaputt macht, während in Berlin oder Hamburg schon mal die verhassten deutschen Autos beschädigt oder verbrannt werden und es wie im Bürgerkrieg aussieht.

Permalink
27.06.2016

"Wer sich als patriotisch definiert, grenzt Andere aus"

Eben nicht.

Wenn sie zu sich selbst eine ähnlich verklemmte Einstellung wie zu ihrer Nationalität hätten, würde man sie vermutlich zum Therapeuten schicken.

Permalink