Newsticker
Sieben-Tage-Inzidenz sinkt zum dritten Mal in Folge leicht und liegt bei 439,2
  1. Startseite
  2. Augsburg
  3. Uni: Künstliche Stimme mit Mitgefühl

Uni
06.03.2018

Künstliche Stimme mit Mitgefühl

Jan-Oliver Wülfing

Forscher trainiert Computerprogrammen Emotionen an, um Sprechbehinderten zu helfen

Es ist schwierig, sich diesen Satz in traurigem Tonfall vorzustellen: „Wir haben keine Hausaufgaben auf.“ Und doch kann Jan-Oliver Wülfing die Aussage in dieser Emotion abspielen. Oder verärgert oder – passender – glücklich. Glücklich, traurig, verärgert: Diese Gemütszustände hat Wülfing seinem Rechner bereits beigebracht. „Aber es sollen natürlich noch mehr werden“, sagt der 41-jährige Doktorand des Lehrstuhls für Multimodale Mensch-Technik-Interaktion der Universität Augsburg. Er entwickelt eine Kommunikationshilfe für Menschen mit Sprechbehinderung, die nicht nur Schrift verbalisieren, sondern auch Gefühle zeigen kann.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.