Newsticker
Selenskyj will mit Wiederaufbau nicht auf Kriegsende warten
  1. Startseite
  2. Augsburg
  3. Wettstreit: Restaurant Maximilian’s gewinnt TV-Show

Wettstreit
24.03.2018

Restaurant Maximilian’s gewinnt TV-Show

Das Restaurant Maximilian’s gewinnt bei einer TV-Show: Küchendirektor Simon Lang (Mitte) freut sich mit Manager Sebastian Kahl (links) und Hoteldirektor Theodor Gandenheimer.
Foto: Steigenberger Hotel Drei Mohren

Gourmetkoch Simon Lang aus dem Steigenberger Hotel Drei Mohren ist in der Sendung „Mein Lokal, dein Lokal“ erfolgreich. Er selbst hat mit dem Sieg gerechnet

Eine Woche lang stellten fünf Augsburger Gastronomen ihre Restaurants bei der Koch-Sendung „Mein Lokal, dein Lokal – der Profi kommt“ vor. Gourmetkoch Simon Lang vom Restaurant Maximilian’s hat die TV-Show (Kabel eins) am Freitag gewonnen. Das Maximilian’s im Steigenberger Hotel Drei Mohren“ gehörte schon vorher zu den Favoriten und erfüllte die Erwartungen problemlos. „Wir haben natürlich mit dem Sieg gerechnet. Uns ging es nicht nur ums Dabeisein, sondern ums Gewinnen“, sagt Simon Lang. „Das habe ich mir selbst auch abverlangt und ich bin erleichtert und stolz, dass wir gewonnen haben.“ Neben Lang kämpften noch vier weitere Gastronomen um den Sieg: Platz zwei ging an Daniel Schmid (Palladio), Platz drei an Jaey Ho (Nanban), Platz vier machte Sebastian Hrabak (Schwarze Kiste) und Platz fünf belegte Maddalena Mastria (Portofino).

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.