Newsticker
Habeck: Ministerien erst Thema am Ende von Ampel-Gesprächen
  1. Startseite
  2. Lokales (Augsburg)
  3. Feuilleton regional
  4. Erinnerung: Nach 76 Jahren erfuhr ein Hamburger Rabbiner was mit seiner Mutter in Augsburg geschah

Erinnerung
01.07.2021

Nach 76 Jahren erfuhr ein Hamburger Rabbiner was mit seiner Mutter in Augsburg geschah

Im Wald unter Tarnnetzen wurde in den letzten Kriegsmonaten 1945 der Düsenjäger Me 262 montiert. Einige Flieger starteten auf der Reichsautobahn.
Foto: US National Archives and Record

Plus Am 3. März 1945 werden auf dem Bahnhof Hochzoll fünf Frauenleichen ausgeladen. Wer sie waren und wie die Erinnerungswerkstatt einem Rabbiner Gewissheit bringen konnte.

Oft sind es Lokalhistoriker wie der pensionierte Hochzoller Lehrer Alfred Hausmann, die beharrlich graben, im Bundesarchiv, in den Verzeichnissen der US-Militärbehörden oder im Augsburger Standesamt Namen, Nummern und andere lose Enden sammeln und wieder zu einem Ganzen zusammenfügen.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.