Newsticker
Selenskyj bereitet Ukraine auf längeren Krieg vor
  1. Startseite
  2. Augsburg
  3. Feuilleton regional
  4. Museum: Warum das Architekturmuseum schließt

Museum
10.08.2019

Warum das Architekturmuseum schließt

Die Buchegger-Villa im Thelottviertel beherbergt seit fast 25 Jahren das Architekturmuseum Schwaben.
Foto: Irmengard Gnau

Plus Nach der Mitteilung, dass die Villa im Thelottviertel Ende des Jahres vorübergehend schließt, äußert die TU München starke Bedenken über die Zukunft des Hauses.

Die letzte Runde im Akt der Schließung des Architekturmuseums Schwaben ist eröffnet. Zum Ende des Jahres wird das kleine Museum, das in einer denkmalgeschützten Villa im Thelottviertel untergebracht ist, geschlossen (wir berichteten). Nachdem die Arno-Buchegger-Stiftung in dieser Woche mitgeteilt hat, dass die Technische Universität München den Vertrag mit der Stiftung nicht mehr verlängern wollte, reicht nun Andres Lepik, Direktor des Architekturmuseums der TU München, eine Erklärung nach, warum die TU den Vertrag in dieser Form nicht mehr verlängern wollte. Wegen eines Auslandsaufenthalts konnte Lepik nicht gleich reagieren.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.