Newsticker
Baden-Württemberg will 3G-Regel für Beschäftigte mit Kundenkontakt einführen
  1. Startseite
  2. Lokales (Augsburg)
  3. Feuilleton regional
  4. Theater in Augsburg: Theaterpredigt: "Orfeo ed Euridice" zeigt die Kraft von Liebe und Musik

Theater in Augsburg
26.07.2021

Theaterpredigt: "Orfeo ed Euridice" zeigt die Kraft von Liebe und Musik

„Orfeo ed Euridice“ am Staatstheater Augsburg mit Natalya Boeva (links) und Jihyun Cecilia Lee.
Foto: Jan-Pieter Fuhr

Wie der Name schon sagt, gibt es bei den Theaterpredigten eine Predigt auf Basis eines Theaterstücks. Dieses Mal hat Reiner Anselm über "Orfeo et Euridice" gesprochen.

Welche Kraft haben doch die Musik und die Liebe! Besonders deutlich wird dies im antiken Mythos von Orpheus, der zu seiner verstorbenen Frau Eurydike in die Unterwelt hinabsteigen darf, um sie daraus zu befreien. Weil er sich aber, entgegen der Weisung der Götter, zu seiner Frau umdreht, zweifelt sie an seiner Liebe und stürzt zurück in den Hades. Im September dieses Jahres wird das Staatstheater Augsburg die Oper „Orfeo ed Euridice“ wieder aufnehmen. Wiederbelebt wurde auch das Format „Theaterpredigt“, ein gemeinsames Projekt des Staatstheaters und der evangelischen und katholischen Kirche in Augsburg. Am Sonntag predigte der an der LMU-Universität München lehrende evangelische Theologe Prof. Reiner Anselm in der Moritzkirche zu diesem Werk.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.