1. Startseite
  2. Bayern
  3. 58-Jährige wird auf Heimweg Opfer eines sexuellen Übergriffs

München

01.03.2019

58-Jährige wird auf Heimweg Opfer eines sexuellen Übergriffs

Eine Münchnerin wird auf ihrem Heimweg Opfer eines sexuellen Übergriffs.
Bild: Foto (Symbol): Julian Leitenstorfer

Eine Münchnerin ist auf dem Weg zu ihrer Wohnung, als sie überfallen wird. Der Täter begeht einen sexuellen Übergriff, ehe die Frau um Hilfe schreien kann.

Eine 58-jährige Münchnerin ist Donnerstagnacht angegriffen und dabei sexuell belästigt worden. Nach Angaben der Polizei parkte die Frau ihr Auto im Bereich der Siemensallee und Carola-Neher-Straße und ging anschließend in Richtung ihrer Wohnung, als sie von hinten von einem bisher unbekannten Täter überfallen wurde.

Fahndung nach sexuellem Übergriff auf Münchnerin

Der Unbekannte riss die 58-Jährige an den Schultern zu Boden und griff ihr in den Schritt. Die Münchnerin schrie um Hilfe, weswegen der Täter von ihr abließ und in Richtung St.-Wendel-Straße floh. Laut Polizei rief die leicht verletzte Frau den Notruf. Eine sofort eingeleitete Fahndung verlief ergebnislos.

Die Polizei beschreibt den Täter wie folgt: Männlich, ca. 180 cm groß, ca. 30 Jahre alt, normale Statur, bekleidet mit dunkler Steppjacke mit Kapuze und dunkler Hose.

Personen, die sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich mit dem Polizeipräsidium München, Kommissariat 15, Tel. 089 2910-0, oder jeder anderen Polizeidienststelle in Verbindung zu setzen. (AZ)

Themen Folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren