Fünf Jahre nach OEZ-Attentat: "Diese Bilder verlassen einen nie"

Foto: Peter Kneffel, dpa (Archivfoto)

Vor fünf Jahren erschoss David S. neun Menschen im Münchner Einkaufszentrum OEZ. Drei Männer, die damals vor Ort waren, erzählen, wie die Erinnerung sie heute noch bewegt.

Neun Gesichter, in Schwarz-weiß fotografiert, blicken von dem Rundbogen herab. Wie ein Schmuckstück trägt das ringförmige Denkmal ihre Bilder und Namen, wie eine Gravur steht daneben „In Erinnerung an alle Opfer des rassistischen Attentats vom 22.7.2016“. Der Tag, an dem der 18-jährige David S. am Olympia-Einkaufszentrum (OEZ) in München neun Menschen erschießt und die gesamte Stadt in Angst und Schrecken versetzt, bevor er sich selbst tötet.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Maria Heinrich