Newsticker
Bund und Länder planen Impfgipfel am 27. Mai
  1. Startseite
  2. Bayern
  3. Augsburg: „Goldfinger“-Prozess: Jetzt gerät auch das Gericht unter Druck

Augsburg
28.01.2020

„Goldfinger“-Prozess: Jetzt gerät auch das Gericht unter Druck

Eine Szene aus dem James-Bond-Film „Goldfinger“. Nach diesem Streifen ist das gigantische Ermittlungsverfahren der Staatsanwaltschaft Augsburg benannt.
Foto: Andy Rain, epa/dpa

Plus Ein Verteidiger will im Mega-Steuerprozess das Bundesverfassungsgericht einschalten. Und die Angeklagten können ihre Wut über die Justiz nur schwer bändigen.

Wenn ein Rechtsanwalt in einem Café laut wird, muss er schon in einer sehr ungewöhnlichen Lage sein. Diethard G. ist stinksauer. Er war ein geachteter Anwalt, Steuerberater und Steuerexperte, machte Geschäfte mit großen Konzernen. Bis vor zwei Jahren die Augsburger Staatsanwaltschaft kam. Dann saß er ein halbes Jahr in Untersuchungshaft. G., 46, knallt den Kaffeebecher so hart auf die Tischplatte, dass der Milchschaum nur unter Aufbietung all seiner Flexibilität im Gefäß bleibt. „Meine Reputation ist extrem beschädigt“, ruft er, „das ist offener Rechtsbruch, was die hier machen.“

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren