Newsticker
Vertrag wird nicht verlängert: Bayern verzichtet künftig auf die Luca-App
  1. Startseite
  2. Bayern
  3. Corona-Impfung: Fragwürdige Corona-Impfung: Augsburger Bischof gerät unter Druck

Corona-Impfung
12.02.2021

Fragwürdige Corona-Impfung: Augsburger Bischof gerät unter Druck

Die frühe Impfung für den Augsburger Bischof Bertram Meier und seinen Generalvikar sorgt für viel Kritik.
Foto: Marcus Merk

Plus Klinikseelsorger kritisieren das Verhalten von Bischof Bertram Meier und fordern eine Entschuldigung. Und die Reaktionen anderer deutscher Bischöfe sprechen Bände.

Am Freitag vergangener Woche hat der Augsburger Bischof Bertram Meier einen neuen Beitrag in seinem Video-Blog auf Facebook veröffentlicht. "Wir haben ganz schön Zoff mit dem Stoff", sagt der Oberhirte. Er meint den Streit um den Impfstoff und nennt konkret die Diskussionen um die Impf-Reihenfolge. Er warnt davor, dass die Menschen sich in diesen schwierigen Zeiten entzweien und spinnefeind werden. Und ruft stattdessen zu einem Miteinander auf. Einen Tag später erhält Bischof Meier seine zweite Corona-Impfung.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

12.02.2021

Pfui Teufel, Hr. Bischof

Wenn noch etwas Charakter vorhanden ist, treten Sie zurück.

Permalink
12.02.2021

Wie würde "Mutti" sagen? Jetzt ist er nun mal geimpft...

Permalink
12.02.2021

Dem hat's ja damals auch so pressiert !!
"Trotz Coronavirus: Bischofsweihe von Bertram Meier findet statt".
https://www.augsburger-allgemeine.de/augsburg/Trotz-Coronavirus-Bischofsweihe-von-Bertram-Meier-findet-statt-id56981836.html

Permalink
12.02.2021

So wichtig, wie er vorgibt, scheinen dem Oberhirten seine "Schäflein" nicht zu sein! Nächstenliebe ist das ganz sicher nicht! Das ist erbärmlich! Mit Missverständnis in der Öffentlichkeit hat das ebenfalls nichts zu tun. Alle Drängler sollten sich schämen und es sollte ernsthaft erwägt werden, dies unter Strafe zu stellen! Eine halbherzig Entschuldigung nützt in diesem Fall garnicht. Es bringt Unruhe in die Bevölkerung, zu Recht.

Permalink
12.02.2021

Ich konnte gar keine Entschuldigung feststellen, da kein Missverständnis vorliegt:-)

Permalink
12.02.2021

Ich halte viel von Bischof Bertram. Aber das Vordrängeln bei der Impfung = Ausnützen einer privilegierten Stellung zu Lasten anderer geht gar nicht. Vor allem wegen des Zeichens, das hier gegeben wird. Wieder ein Thema, das von kirchlicher Seite ohne jedes Gefühl für die Menschen platziert wurde!

Permalink
12.02.2021

(edit/mod/Ausdrucksweise/Bitte sachlich argumentieren/NUB 7.3)

Permalink
12.02.2021

Mit Unbehagen lese ich die Ergebnisse der Recherchen der Mitarbeiter/innen der Augsburger Allgemeinen zum 'Impfverhalten' einiger (hoffentlich bleibt es bei den wenigen!) Menschen, die meinen, anderen gegenüber bevorzugt werden zu müssen.
Ich sehe die sozialen Verwerfungen, die durch die Folgen durch Covid 19 und Co entstehen bzw. vertieft werden mit großer Sorge.
Menschen, die sich jetzt Vorteile verschaffen - egal welcher Art -tragen wesentlich dazu bei, soziale Unruhen, Unfrieden, Neid und auch Gewalt zu wecken bzw. zu vertiefen.
Sie legen Lunten an einen sozialen Sprengstoff, der uns um die Ohren fliegen wird.
Menschen, die sich in dieser weltweit tiefen Krise egoistisch verhalten - egal ob bedacht oder aus Dummheit oder Gewohnheit - zündeln.
Die Antworten aus dem Bistum Augsburg auf die Fragen der Mitarbeiter/innen der Augsburger Allgemeinen klingen in meinen Ohren nicht nur arrogant, sondern auch - angesichts der besonderen Situation, in der wir uns alle befinden - dumpf.
Der Augsburger Bischof hat mit seinem Verhalten einen Stein ins Rollen gebracht, der jetzt schon beträchtlichen Schaden anrichtet.

Permalink
12.02.2021

Austreten aus der katholischen Kirche!!
Das hat nichts mit Gott, Nächsteliebe und Demut zu tun, wie immer gepredigt wird!!

Permalink
12.02.2021

Das Gehalt der Bischöfe und weiterer Kirchleute zahlt trotzdem der Steuerzahler.

Permalink
12.02.2021

Fredi Fesl hat schon vor über 40 Jahren im Glockensong gesungen: „im Staat sind alle gleich, doch Kirch gehört zum Himmelreich“ . Was könnte ein Bischoff machen:
- sich entschuldigen
- 6 Monatsgehälter an das SOS Kinderdorft spenden
- Verständnis zeigen, wenn Kirchenmitglieder aus der Kirche austreten.

Das wäre die Reue, bei denen dann eine Sünde vergeben werden kann. Die beiden ersten
Punkte stehen auch dem Landrat vom Donau-Ries und dem Bürgermeister aus Donauwörth sowie
allen, die sich zu Unrecht impfen ließen, gut an. Dies auch in Gedenken an die Menschen, die ungeimpft an Corona
gestorben oder an schweren Folgen der Coronaerkrankung leiden.

Permalink