Newsticker
Achtmal ansteckender: Ministerpräsident Söder warnt vor Delta-Variante
  1. Startseite
  2. Bayern
  3. Corona-Lockerungen ab 21.5: Proben für Laienmusik in Bayern wieder erlaubt

Corona-Lockerungen
16.05.2021

Sie wollen doch nur spielen: Musikvereine zwischen Hoffnung und Ernüchterung

Nach knapp sieben Monaten Pause dürfen Amateurmusiker in Bayern ab dem 21. Mai wieder proben, drinnen mit maximal zehn Personen, im Freien mit bis zu 20.
Foto: Helfei, Adobe Stock

Plus Nach sieben Monaten dürfen Amateurorchester und -chöre in Bayern wieder proben - in kleinen Gruppen. Die Details sind noch unklar. Was Betroffene davon halten.

Lange haben die rund 600.000 Laienmusikerinnen und -musiker in Bayern auf eine Perspektive aus der Politik gewartet, wann sie ihren Probenbetrieb wieder aufnehmen dürfen. Seit Beginn des "Lockdown light" im November 2020 war eine Vereinsarbeit in Präsenz nicht mehr möglich - nun hat das Kabinett am Montag erste Lockerungen bekannt gegeben: Ab 21. Mai dürfen, bei einer stabilen Inzidenz von unter 100, wieder Proben stattfinden, in geschlossenen Räumen mit maximal zehn Personen, im Freien mit maximal 20. Wer teilnehmen möchte, muss einen aktuellen negativen Corona-Test vorlegen, vollständig geimpft oder genesen sein. Was bedeutet das für die Umsetzung in der Praxis? Ist unter diesen Bedingungen wieder Vereinsarbeit möglich?

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.