Newsticker
RKI meldet 27.836 Neuinfektionen und 81 Todesfälle - Inzidenz bei 441,9
  1. Startseite
  2. Bayern
  3. Corona-Pandemie: Diese Corona-Regeln gelten jetzt in Bayern

Corona-Pandemie
24.11.2021

Diese Corona-Regeln gelten jetzt in Bayern

Ab Mittwoch gelten in Bayern verschärfte Corona-Regeln.
Foto: Peter Kneffel, dpa

Das Kabinett beschließt einen Lockdown für Ungeimpfte und Verschärfungen für Hotspots. Das müssen Sie nun über die Corona-Regeln in Bayern wissen.

Seit Mittwoch gibt es in Bayern neue Corona-Maßnahmen. Das Kabinett hat mit der Zustimmung des Landtags am Dienstag die schärferen Regeln beschlossen. Sie gelten vorerst bis 15. Dezember.

Diese Corona-Regeln gelten jetzt in Bayern:

  • Lockdown für Ungeimpfte Menschen, die nicht geimpft sind, dürfen sich nur noch maximal zu fünft treffen, die Personen dürfen aus maximal zwei Haushalten stammen.Geimpfte, Genesene und Kinder unter zwölf Jahren zählen nicht mit.
  • 2G-Regelung Landesweit haben nur noch Geimpfte und Genesene Zutritt zu bestimmten Bereichen. Das Kabinett hat diese Regelung ausgeweitet, ab sofort zählen nun auch dazu: körpernahe Dienstleistungen inklusive Friseure, Hochschulen, außerschulische Bildungseinrichtungen wie Musikschulen und Fahrschulen, die berufliche Aus-, Fort- und Weiterbildung, Bibliotheken und Archive und Veranstaltungen von Parteien und Wählervereinigungen. Davon ausgenommen sind der Groß- und Einzelhandel, medizinische, therapeutische und pflegerische Leistungen, sowie Prüfungen. Im öffentlichen Nahverkehr und am Arbeitsplatz haben Geimpfte, Genesene und Getestete (3G) Zutritt.
  • 2G-plus-Regelung In einigen Bereichen gilt künftig 2G plus. Das bedeutet, dass dort auch Geimpfte und Genesene zusätzlich einen tagesaktuellen negativen Schnelltest brauchen. Dies gilt bei Kultur- und Sportveranstaltungen, bei Messen und Tagungen sowie bei Freizeiteinrichtungen – zum Beispiel Zoos, botanische Gärten, Bäder, Thermen, Saunen, Seilbahnen und Ausflugsschiffe, Führungen, Schauhöhlen und Besucherbergwerken, Freizeitparks, Indoorspielplätze sowie private Veranstaltungen.
  • Sperrstunde und Schließungen Landesweit wird in der Gastronomie eine Sperrzeit zwischen 22 und 5 Uhr eingeführt. Discos, Klubs, Bordelle sowie Bars werden grundsätzlich geschlossen. Weihnachtsmärkte und Volksfeste sind abgesagt. Im Handel gilt eine Begrenzung auf einen Kunden beziehungsweise Kundin je zehn Quadratmeter Ladenfläche.
  • Ausnahmen für Kinder Ungeimpfte zwölf- bis 17-Jährigen, die in der Schule regelmäßig negativ getestet werden, bleibt der Zutritt zu 2G-Bereichen übergangsweise bis Ende Dezember zur Ausübung sportlicher, musikalischer oder schauspielerischer Aktivitäten, in der Gastronomie und Hotels möglich. Neu ist: Jugendlich müssen ihren Impfstatus erst dann nachweisen, wenn sie zwölf Jahre und drei Monate alt sind.
  • Hotspot-Regelung In Landkreisen mit einer Inzidenz über 1000 gilt ab sofort ein regionaler Lockdown. Das heißt, dass Freizeit-, Kultur- und Sportveranstaltungen, Gastronomie und Hotels, körpernahe Dienstleistungen – Friseure sind entgegen der Information von Montag davon ausgenommen –, Sport- und Kulturstätten sowie Hochschulen und Bildungseinrichtungen schließen müssen. Schulen und Kindertagesstätten bleiben offen, genauso wie medizinische, therapeutische und pflegerische Leistungen. Auch der Handel bleibt geöffnet, es gilt allerdings eine Begrenzung auf einen Kunden je 20 Quadratmeter Ladenfläche. Dieser gilt solange, bis die Inzidenz fünf Tage in Folge unter 1000 liegt.
  • Überbrückungshilfen Die Staatsregierung stellt für Pflegeheime 1,5 Millionen Schnelltests bereit. Auch die bisherigen Unterstützungsmaßnahmen für Kunst- und Kulturschaffende werden fortgeführt. Bis zu Ostern 2022 werden außerdem zusätzliche Schulbusse gefördert.

Wir wollen wissen, was Sie denken: Die Augsburger Allgemeine arbeitet daher mit dem Meinungsforschungsinstitut Civey zusammen. Was es mit den repräsentativen Umfragen auf sich hat und warum Sie sich registrieren sollten, lesen Sie hier.

Lesen Sie dazu auch
Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

24.11.2021

>>Von Alois R. 08:12 Uhr
... Da bleibt nix anderes übrig als AOK-Urlaub!
Wenn die meinen sie müssen mich gängeln hol´ich mir nen gelben Schein<<

Sie bekennen sich zu einem Betrug, der vermutlich eine Straftat ist. § 263 StGB?

Raimund Kamm

Permalink
24.11.2021

Ohhhh da hab ich jetzt aber Angst........................................

Permalink
24.11.2021

Wir haben jetzt mehr Corona-Fälle als vor einem Jahr als noch keine Impfung möglich war. Inzwischen sind ca 2 Drittel der Menschen geimpft und die Zahlen sind noch höher als vor Jahresfrist. Soll mal jeder darüber sich seine Gedanken machen.

Permalink
24.11.2021

Sie machen sich wohl keine Gedanken, sonst müssten Sie zur Kenntnis nehmen, dass Sie Delta Variante bis zu
6 mal ansteckender ist als das Virus vor einem Jahr. DENKEN unter einem Alu Hut ist halt doch nicht so leicht.

Permalink
24.11.2021

War Ihnen, bevor Sie dies geschrieben haben, wirklich nicht bekannt, dass die jetzt dominierende Delta-Variante um ein Vielfaches ansteckender ist als die Alpha-Variante vor einem Jahr?

Raimund Kamm

Permalink
24.11.2021

@ WOLFGANG S
Wie wäre es dann mit einem modifiziertem Impfstoff? Immer noch die alte Kamelle verimpfen scheint auch nichts zu bringen. Den angepriesenen Aluhut überlasse ich Ihnen gerne selbst."Wenn Du entdeckst, dass Du ein totes Pferd reitest, steig ab."
Sie reiten ein totes Pferd.

Permalink
24.11.2021

Das ist ja echt toll. Sie, der seit Monaten die Impfstoffe ablehnt und auf den Totimpfstoff wartet,
fordert jetzt einen modifizierten Impfstoff.
Auf die viel ansteckendere Delta Variante gehen Sie überhaupt nicht ein ( passt wohl nicht in Ihr queres Weltbild).
Übrigens reite ich nicht, denke aber dafür.

Permalink
25.11.2021

(edit/mod/Verstoß NUB 7,3)

Permalink
25.11.2021

@TarikY.
Ihr Vergleich zu denGeschwistern Scholl ist einfach nur geschmacklos.
Wieviel Querdenker wurden enthauptet?

Weil sie so gerne auf Schweden verweisen. In Schweden sind 83 % darüber 16jährigen geimpft. 80 % hören dort auf die Wissenschaft. Die Wissenschaftler haben auch hier inDeutschland diese Situation vorhergesagt wie sie gekommen ist, wenn zu wenig geimpft sind. In Schweden haben die Leute ihnen zugehört. Hier nicht. In Deutschland wurde von Panik und Angstmacherei geschlafen. Das ist der Unterschied, wieso Schweden nun besser dran steht.

Permalink
26.11.2021

Die Impfquote in Schweden entspricht praktisch der in Deutschland.

https://www.corona-in-zahlen.de/weltweit/

Permalink
24.11.2021

Alles klar...mein Hund und ich müssen draußen bleiben...

Permalink
24.11.2021

Den ganzen Aktionismus hätte es gar nicht gebraucht. Die Politik muss sich wieder einmal vorwerfen lassen, zuerst nicht vorausschauend und dann überzogen gehandelt zu haben.

Heute, an dem Tag an dem die neueste Verschärfungsorgie nun wirklich noch keine Wirkung zeigen kann, ist die bayernweite Inzidenz zum ersten Mal seit Wochen wieder gesunken.

Diese erfreuliche Nachricht habe ich in dieser Zeitung noch gar nicht gefunden. Wird offensichtlich zumindest nicht so groß aufgemacht, wie die "Rekordzahlen" der letzten Tage.

Permalink
24.11.2021


VON
ALOIS R.
08:12 Uhr
"Wo bekommen die am Montag Morgen ihren Schnelltest her?"
.
Da bleibt nix anderes übrig als AOK-Urlaub!
Wenn die meinen sie müssen mich gängeln hol´ich mir nen gelben Schein..................................

Mit Ihrem AOK-Urlaub gängeln Sie Ihre Arbeitskolleg/innen/en ebenfalls ! Deshalb würde ich meinen Regelurlaub mit Ihnen nicht vermiesen lassen !

Permalink
24.11.2021

Auf die Freiheit zu bestehen, unvernünftige und unsolidarische persönliche Entscheidungen zu fällen, heißt nicht, dass diese Entscheidung keine Konsequenzen nach sich ziehen. Aber wer die Augen vor dem Leid in den Kankenhäusern verschließt, wer meint dass geschädigte Lungen und zerstörter Geruchssinn, der einsame Tod ohne Angehörige etc. nicht reichen, um zum Impfen zu motivieren, kann natürlich auch die verzweifelten und bei weitem nicht ausreichenden derzeitigen Maßnahmen nicht anders empfinden als als Willkür und Bestrafung. Na, wenigsten bekommen wir wieder eine besonders besinnliche Weihnachtszeit im kleinen Kreis, ohne die Versuchungen durch Kultur und Freizeiangebote - danke liebe Impfverweigerer, dass Ihr das nochmal möglich gemacht habt.

Permalink
24.11.2021

Bitte, wenn ungeimpfte das leben der geimpften bedrohen, dann muss es wohl so sein. Das leid verbreiten nicht die Ungeimpften.... aber das is ja nur eine Verschwörungstheorie.... ;-)

Permalink
24.11.2021

@Stefan Klaus
Wir können auf eine Impfpflicht verzichten, wenn gleichzeitig eingeführt wird, dass ungeimpfte bei einer Covid19 Infektion nicht mehr in Krankenhäusern, speziell auf Intensivstationen behandelt werden. Dann wären die Intensivstationen auch deutlich entlastet.
Ungeimpfte bedrohen in erster Linie ihr Leben bzw. das von denen, die nicht geimpft werden können oder aufgrund von Vorerkrankungen der Impfstoff seine Wirkung nicht voll entfalten kann.
Wenn Ungeimpfte die für diese Personen benötigten Plätze nicht mehr belegen, dann können wir gerne auf eine Impfpflicht verzichten.
Und die Impfquote lässt sich auch gut an der Auslastung der Intensivstationen ablesen. Nur so eineVerschwörungstheorie.

Permalink
24.11.2021

Die Geimpften haben die 4-te Welle ausgelöst, kein Vernunft und einfache Arroganz mit Dummheit verknüpft. Die Fußballstadien rappelvoll, keiner trägt die Maske und von dem Abstand will keiner wissen. Gleiches Bild im Clubs, Diskos und Bistros. Haben sich und die Ungeimpften angesteckt, aber Schuld an die Misere sollen andere sein, die sich regelmäßig testen und die 3-Regeln einhalten (edit/mod/NUB 7.2)

Permalink
24.11.2021

@Waldemar M.
Voille Stadien sind tatsächlich nicht zu verstehen. Egal ob geimpft oder ungeimpft. Ob getestet oder ungetestet. Wieviele der Vorlagen davon wohl gefälscht waren?
Was definitiv nicht stimmt, ist das die Geimpften die Welle verursacht haben. Die Ungeimpften mindestens genauso. Sonst wären deren Zahlen niedriger als bei Geimpften. Abgesehen davon, das die Infektiösität bei Geimpften niedriger ist wie bei Ungeimpften.
Und Umgeimpfte haöten definitiv die AHA-Regeln nicht besser ein. Im Ggenteil. Die Zahl der Uugeimpften dürfte unter dem Dmeonstranten letztes Jahr in Berlin, Kassel. Leipzig, Konstanz usw. duetlich überproportional sein. Und haben sich da welche mitten in der Welle an irgendwas gehalten? Beispiel: Polonaise ohne Maske und dazu laut singend durch die Münchner Innenstadt. So schaut AHA nicht aus. Dazu noch "gefälschte" Maskenatteste ua. von einem Kauferinger Arzt, der mit seinen Attesten offenbar einen 5-stelligen Betrag gemacht hat.

Permalink
24.11.2021

Kann mir jemand erklären, welchen Sinn 2G Plus für botanische Gärten und Zoo machen? Die Tier-und Pflanzenhallen sind eh schon seit Ewigkeiten zu. Man ist die ganze Zeit nur Outdoor unterwegs, genauso wie die Spaziergänger im angrenzenden Wald. Da ist selbst 3G noch sehr streng. Aber 2G Plus ist da wirklich nur noch Kopfschütteln -und ich bin ein absoluter Befürworter der Maßnahmen. Aber soviel Sinnlosigkeit gibt es wirklich nur in Deutschland!

Permalink
24.11.2021

Wenn Sie der CSU, als Befürworter der Maßnahmen, den kleinen Finger geben (Kreuz auf dem Wahlschein), dann nimmt sie sich nicht nur die ganze Hand. q.e.d.

Permalink
24.11.2021

Na hoffentlich kimmt der Russe im Sommer und bereitet dem Schmarn ein Ende.

Permalink
24.11.2021

Dann wäre die Diskussion mit Impfpflicht weg. Es gibt dann den Sputnik V für alle. Nachdem die den in Russland nicht weg kriegen, müssen halt die Deutschen her halten. ;-)

Permalink
23.11.2021

3G im öffentlichen Nahverkehr ist keine Schutzmaßnahme, sondern eine Bestrafungsaktion, um den ungeimpften die Mobilität bestmöglichst zu erschweren. Die Testzentren sind oft ohne Auto unerreichbar und haben teilweise unmögliche Öffnungszeiten. Wer das Glück hat, einen PKW zu besitzen kann diese Schikane umgehen und produziert halt zukünftig mehr CO2.
Ich hoffe, dass ein Gericht diese menschenverachtende Regelung bald wieder kippt.

Permalink
23.11.2021

"Die Testzentren sind oft ohne Auto unerreichbar und haben teilweise unmögliche Öffnungszeiten."

An welchem A.rsch der Welt leben Sie denn? Im Gegenteil sind die Testzentren in Augsburg sehr wohl gut zu erreichen und haben auch praxisgerechte Öffnungszeiten.

Permalink
24.11.2021

Es gibt auch Menschen die auf Dörfern wohnen und/oder um 6:00 Uhr in der Früh zum Arbeiten anfangen müssen. Wo bekommen die am Montag Morgen ihren Schnelltest her? Nur mal ein Vorgeschmack von dem, was die Ampel noch alles weltfremde beschließen könnte.

Permalink
24.11.2021

"Es gibt auch Menschen die auf Dörfern wohnen und/oder um 6:00 Uhr in der Früh zum Arbeiten anfangen müssen."

Die 3G-Regel gilt auch am Arbeitsplatz. Dann müssense halt daheim bleiben und unbezahlten Urlaub nehmen. Kein Mitleid mit den Impfverweigerern.

Permalink
24.11.2021

Man merkt schon, dass Sie die Konsequenzen nicht zu Ende denken.

Permalink
24.11.2021

2enn Impfverweigerer unbezahlten Urlaub nehmen müssen, ist das noch 1000 mal besser wie ein Lockdown.

Permalink
24.11.2021

Wer braucht Testzentren - ich nicht. Und den ÖPNV - braucht man den wirklich z.B. mit einem Mobil-Abo? Oder tuts für wirklich dringende Ereledigungen, wie z.B. einen Facharztbesuch nicht auch eine Streifenkarte. Ich überlege schon lange, was ich Lebensnotwendiges aus dem Stadtzentrum (Radius 1km um den Königsplatz) brauche. Ich habe die Antwort gefunden.

Permalink
24.11.2021

"Wo bekommen die am Montag Morgen ihren Schnelltest her?"
.
Da bleibt nix anderes übrig als AOK-Urlaub!
Wenn die meinen sie müssen mich gängeln hol´ich mir nen gelben Schein..................................

Permalink
24.11.2021

Herr Wolfgang B.,
es gibt Menschen, die wollen ihre Mutter im Altenheim besuchen oder in ein Konzert besuchen.
Um das zu begreifen, müssten Sie Ihre Ego-Brille aber erstmal absetzen.

Permalink
24.11.2021

@Alois R.
AOK Urlaub kann ganz schnell zu Dauerurlaub ohne Bezahlung ändern.
Wegen Krankheit kann durchaus gekündigt werden, man hat einen Arbeitsvertrag. Wenn man diesen nicht erfüllt (blau machen - mit oder ohne gelben Schein) oder nicht erfüllen kann (dauerkrank, chronisch krank) kann dieser gekündigt werden. Weil der Vertrag von einer Seite nicht erfüllt wird.

Permalink
24.11.2021

@ALOIS R.
"Da bleibt nix anderes übrig als AOK-Urlaub!
Wenn die meinen sie müssen mich gängeln hol´ich mir nen gelben Schein.................................."

Lieber Alois, diese Handlungsweise würde irgendwie zu Ihnen passen, trotzdem hoffe ich, dass sie dies nur aus Angst vor der Spritze schreiben.
Wenn es ganz dumm läuft könnte es durchaus sein, dass Ungeimpfte bis auf ein paar Ausnahmen ihre Behandlungskosten für eine Corona-Erkrankung selbst zahlen müssen.

Permalink
24.11.2021

@Robert M. und Harald V.:
bin mal gespannt, wie lange die dann noch arbeitende geimpfte Bevölkerung so glücklich darüber ist, wenn sie in der Vorweihnachtszeit die Arbeit der unbezahlt Beurlaubten mit bewältigen dürfen ;)

Permalink
24.11.2021

@Sabine K.
Ich bin dann gespannt, wie lange die Ungeimpften und Testverweigerer ohne Lohn auskommen .... zumindest stellt sich dann nicht die Frage, ob die ins Kino, Restaurant oder Skifahren gehen wollen oder nicht. ;-)
Und inwieweit Vermieter oder Banken Nachsicht haben, dass ihre Miete oder Rate nicht kommt, ist eine andere Sache.

Übrigens, der gelbe Zettel ist keine (Dauer)Lösung. Wegen Krankheit kann auch gekündigt werden.

https://www.focus.de/politik/deutschland/dresden-ist-dicht-l_id_24455674.html
https://www.derstandard.de/story/2000131344305/ungeimpfte-belegen-die-intensivbetten-in-oberoesterreich
https://brf.be/national/1547934/
https://www.swr.de/swraktuell/rheinland-pfalz/corona-lage-in-rlp-krankenhaeusern-100.html

Es sollte endlich klar gesagt werden, dass ein Impfpflicht her muss, um die Situation in den Griff zu bekommen.

Permalink
24.11.2021

"Ich bin dann gespannt, wie lange die Ungeimpften und Testverweigerer ohne Lohn auskommen .... "
.
Macht euch mal keine Sorgen. Ich verdiene zwar gut (>75.000€/Jahr),
würde aber auch sehr lange ohne Gehalt auskommen :-)

Permalink