Newsticker
RKI meldet 133.536 Corona-Neuinfektionen – Inzidenz erstmals über 600
  1. Startseite
  2. Bayern
  3. Corona-Pandemie: Neue Corona-Software: Die Gesundheitsämter lassen sich Zeit

Corona-Pandemie
10.02.2021

Neue Corona-Software: Die Gesundheitsämter lassen sich Zeit

Soldaten der Bundeswehr unterstützen derzeit das Gesundheitsamt in Augsburg bei der Corona-Kontaktverfolgung. Die soll mit der Corona-Software Sormas funktionieren, doch nicht überall ist sie in Betrieb.
Foto: Silvio Wyszengrad

Plus Die Einführung der Software Sormas, die Kontakte effizienter nachverfolgen soll, läuft schleppend. Wie die Lage in Bayern ist und warum eine bundesweite Vernetzung wohl erst einmal scheitert.

Auch das Bundesland Bayern, das sich gerne als strebsamer Klassenprimus gibt, muss zuweilen zugeben, dass das Ziel, das man sich so ehrgeizig gesteckt hatte, nicht erreicht wurde. Eigentlich sollten bis zum 1. Februar alle Gesundheitsämter im Freistaat die Software Sormas verwenden. Seit mehr als einer Woche ist diese Frist verstrichen. Doch längst ist das Programm, das Kontakte von Coronainfizierten effizienter und exakter nachverfolgen soll, nicht in allen Ämtern angekommen.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.